Schoko-Bananentorte für den Valentinstag



Nur noch vier Tage und dann ist Valentinstag.
Das ist natürlich nicht für jeden ein Tag den man unbedingt feiern muss,
aber für diejenigen, die seine Liebsten gerne mit etwas Selbstgebackenen
überraschen möchten, habe ich hier das passende Rezept.




Schoko-Bananentorte mit weißen Schokoladen-Tuffs
{für 1-2 Backformen mit einem Durchmesser von 16-18 cm}


Biskuit:
3 Eier Gr. M (zimmerwarm)
Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Zucker
80 g Dinkelmehl
50 g gemahlene Mandeln
20 g ungesüßtes Kakaopulver
2 TL Weinstein-Backpulver


Füllung:
2 reife Bananen

Creme:
200 g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Doppelrahmfrischkäse
2 EL Zucker

weiße Schokoladen-Tuffs:
100 g weiße Schokolade
150 g Butter – zimmerwarm
35 g Puderzucker
4 EL Sahne


Dekoration:
Zuckerstreusel


Backofen auf Unter-/Oberhitze 180 Grad vorheizen.
Eier trennen. Eiweiß mit Prise Salz steif schlagen.
Eigelb mit Vanillezucker und Zucker cremig schlagen.
Mehl, Speisestärke, Backpulver und Mandeln mischen
und in die Eigelbmasse sieben. Eiweiß unterheben.

Backformen am Boden mit Backpapier auslegen und die Ränder nicht (!!!) einfetten.
Den Teig hineinfüllen (ggf. auf zwei Backformen gleichmäßig verteilen) und ca. 30 Minuten 
bei 180 Grad backen. Böden abkühlen lassen.


Für die Füllung:
Bananen waagrecht halbieren und einen Boden damit belegen. Bananen evtl. so kürzen,
dass sie genau auf den Kuchenboden passen.

Für die Creme:
Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Frischkäse mit Zucker cremig rühren und Sahne unterheben.
Ca. 1/3 der Creme auf den Bananen verteilen und mit dem zweiten Boden belegen.
Die restliche Creme auf der Torte und an den Rändern verteilen und glatt streichen.
Zum Kühlen ungefähr eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Tuffs:
Schokolade im Wasserbad schmelzen und vollständig abkühlen lassen. Butter cremig aufschlagen. Puderzucker sieben und nach und nach hinzufügen. Rühren, bis eine glatte Creme entsteht. Die Schokolade und die Sahne dazugeben und vermengen, bis die Masse glatt ist und glänzt.
Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Tuffs auf die Torte spritzen.
Mit Zuckerstreusel verzieren.







Ich wünsche euch gutes Gelingen und
noch einen schönen, restlichen Sonntag!

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne




Ananaspunsch



Werbung für Diamant Kandis*

Bereits HIER habe ich euch eine köstliche Kreation mit Kandis von Diamant gezeigt und euch von meinen Kindheitserinnerungen mit Kandis berichtet.



Jetzt gibt es eine Fortsetzung. Dieses Mal habe ich ein Rezept für einen Ananaspunsch mit Braunem Kandis für euch.  



Punsch muss nicht immer nur in der Vorweihnachtszeit schmecken, er kann auch durch die gesamte Winterzeit hindurch für zahlreiche Wohlfühlmomente sorgen, vor allem bei den eisigen Temperaturen und der schneeweißen Landschaft, die wir im Moment haben. Genau das Richtige also, um sich in eine Kuscheldecke zu wickeln und sich mit einer Tasse des Heißgetränks gemütlich auf die Couch zu setzen.


Wie bereits erwähnt, habe ich für mein aktuelles Punschrezept Diamant Brauner Kandis verwendet, welcher durch seine feine Karamellnote besonders aromatisch ist.
Nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch macht er einiges her, denn von der Farbe her erinnert er an funkelnde Bernsteine. 
Natürlich kann man die Kandis-Stückchen auch mal eben, einfach so, ganz nebenher schlemmen, so wie damals als Kind, s. mein Blogpost zu meinen Kindheitserinnerungen.
 

Ananaspunsch mit Brauner Kandis von Diamant

700 ml Weißwein
1 Liter Ananas-Direktsaft        
Saft von 1 Saft-Orange
1 Vanilleschote
5 Zimtblüten (oder 1 Zimtstange)

Wein und Saft in einen Topf geben. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und gemeinsam mit der Schote und den restlichen Zutaten in den Topf geben. Alles einmal aufkochen lassen und dann weitere 5 Minuten leicht ziehen lassen.

Wer seinen Punsch noch etwas fruchtiger mag, kann ein paar Stücke frische Ananas in den Punsch geben und eine dünne Scheibe als Dekoration.