Herbstküche




Nachdem wir ja in letzter Zeit hier ziemlich viele Kuchen und Torten verdrückt haben,
dachte ich mir, ein paar Tage mal ein bißchen leichtere Küche schadet  nicht.
Deshalb gab es die vergangene Woche viele Salat-Variationen bei uns.
Eigentlich ist das ja eher immer so eine Sache für den Sommer, aber ich finde
dass man zu jeder Jahreszeit so richtig köstliche Salate zubereiten kann.





Auch habe ich letztens bein Einkaufen lila Kartoffeln entdeckt und die mal mitgenommen,
ohne eine Idee, was man mit denen denn jetzt am Besten zubereiten könnte.
Und gestern dachte ich mir, das wäre doch mal was für den Salat.
Nicht gekocht, wie bei einem Kartoffelsalat, sondern frittiert, so wie Chips.




Also hab ich sie geschält, in ganz dünne Scheiben gehobelt und in Pflanzenfett frittiert.
- Sehr lecker! -

Und das sind die Zutaten für meinen herbstlichen Salat,
den ich mit einem Honig-Senf-Dressing verfeinert habe:


Den Kürbis habe ich in dünne Spalten geschnitten und (ungeschält) in Öl angebraten, bis er weich war.
Die Pfifferlinge habe ich in Butter mit einem Thymiansträußchen angebraten.

Und weil ein Salat alleine ein bißchen wenig ist, gab es noch in Honig glacierten Lachs dazu.





Ich wünsche Euch noch eine wunderschönes Wochenende,

♥♥♥
alles Liebe,
Yvonne