Kirschblüten Part 1 und Rhabarber Cheesecake



Wir hatten dieses Wochenende noch richtig Glück mit dem Wetter und 
konnten gestern noch draussen im Garten sitzen, Kaffee trinken, Kuchen essen
und den Frühling genießen.




Zu diesem Zweck habe ich mein Geschirr von Anthropologie mit 
Kirschblütendekor aus dem Schrank geholt und im Garten unseren
kleinen Tisch gedeckt.



Außerdem habe ich den ersten Rhabarber dieses Jahr verarbeitet.
Den hatte ich mir am Freitag aus dem Biomarkt mit nach Hause genommen.


Gebacken habe ich damit einen Rhabarber Cheesecake, den ich noch zusätzlich mit Erdbeersirup gesüßt habe.
Und zwar mit meiner länglichen Tarteform
die ich sehr liebe :-)!



Und hier ist das Rezezpt, das ich so ähnlich gestaltet habe wie

Rhabarber Cheesecake 

Teig:
180 gr. Mehl
50 gr. Mandeln
50 gr. Puderzucker
Mark von 1/2 Vanilleschote
100 gr. kalte Butter
1 Ei

Füllung:
50 gr. weiße Schokolade
500 gr. Frischkäse - Doppelrahmstufe
Mark von 1 1/2 Vanillleschoten
1 Ei
40 gr. Zucker
1 TL Mehl

Belag:
5 Stangen Rhabarber
1 Pck. roter Tortenguß

evtl. Erdbeersirup


Mehl mit Mandeln und Puderzucker in eine Schüssel geben, Mark der halben Vanilleschote zugeben, kalte Butter in Würfel geschnitten mit hinein geben und genauso das Ei.
Alles zu einem glatten Mürbteig verarbeiten, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank
für mind. 1 Stunden kalt stellen.

Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und in eine gefettete Tarte- oder Springform geben und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Für die Füllung die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Frischkäse mit dem Mark der 1 1/2 Vanilleschoten glatt rühren, Ei unterrühren und Zucker mit dem Mehl. Zum Schluss die Schokolade unterrühren.
Masse auf dem Mürbteigboden verteilen und glatt streichen.

Den Rhabarber schälen und entweder als ganzes Stück auf den Kuchen legen und leicht eindrücken oder vorher in kleine Stücke schneiden und verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 30-35 min. backen, bei 
einer Springform erhöht sich die Backzeit auf 40 min!

Kuchen abkühlen lassen und Torteguss nach Packungsanweisung mit Wasser oder mit 
Apfelsaft anrühren und über dem Rhabarber verteilen. 

Wer mag kann den Kuchen noch mit einem Klecks Erdbeersirup süßen.


Unsere Kuchengabeln habe ich übrigens wieder einmal mit 
Lebensmittelpaste wie auch schon HIER eingefärbt.

Und unsere tollen neuen Chevron-Strohhalme
von Party Princess sind auch erstmals, aber ganz sicher nicht 
letztmals zum Einsatz gekommen :-)!


Bezugsquellen:

Holzgabel und Strohhalme: Party Princess
Geschirr: Anthropologie




Bezugsquellen:
rechteckige Backform: mein.Cupcake

Ich wünsche Euch einen schönen, gemütlichen Abend,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne

P.S.: Die Gewinner der Wir lieben Rie - Verlosung gebe ich im nächsten Post bekannt,
wir haben es die letzten Tage leider nicht geschafft, aber die Glücksfeen stehen schon parat :-)!