raindrops, clouds and ice cream



Da das Wetter momentan ja nicht gerade rosig ist und wir hier bis heute
Nachmittag Dauerregen hatten, dachte ich das Thema passt heute
gerade perfekt!



Außerdem sind wir seit kurzem stolze Besitzer einer
Eismaschine :-)))!
Und letztes Wochenende haben wir sie endlich eingeweiht!



Zuerst haben wir allerdings leckere Limetten-Kekse gebacken, die 
wir mit dem Eis geschlemmt haben.

Ausgestochen haben wir sie mit unseren neuen Plätzchenausstechern namens
"Regentage" von Miss Étoile
von HIER.




Den Tropfenausstecher habe ich als Schablone zweckentfremdet
und aus Fotokarton Regentropfen ausgeschnitten.
Die Wabenballe, ebenfalls von Miss Ètoile sind
unsere Regenwolken und baumeln zusammen mit den Regentropfen gerade
als Deko von unserer Wohnzimmerdecke.



Die Eiswaffeln haben wir auch noch ein bisschen verschönert
und zwar mit einem Rand aus Zartbitterschokolade, auf die wir
unsere Zuckerstreusel in Sternform "geklebt" haben.



Außerdem habe ich wieder ein Weckglas mit unserem geliebten
Wolken-/Tropfenmotiv beklebt, das ihr wahrscheinlich schon von 
HIER und HIER kennt!


Und jetzt habe ich noch 2 Rezepte für Euch :-))).

Limettenkekse:

1 Bio-Limette
200 gr. Mehl
100 gr. kalte Butter
70 gr. Puderzucker
1/2 Vanilleschote
2 EL Limettensaft
Prise Salz

Limette heiß abspülen und die Schale abreiben.
Mehl mit kalter Butter, Puderzucker, dem Mark der halben Vanilleschote, dem Limettensaft, 
dem Limettenabrieb und dem Salz zu einem glatten Mürbteig verkneten und mind.
1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen und Wolken ausstechen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180 Grad ca. 10 min. backen.
Sobald die Plätzchen unten ganz leicht braun werden, aus dem Ofen nehmen und das Backpapier sofort vom Blech ziehen. Kekse erkalten lassen und ggf. mit Royal Icing verzieren.




Erdbeer-Macarpone Eis:

500 gr. Erdbeeren
150 gr. Zucker
250 gr. Mascarpone
 1 Vanilleschote
100 ml Sahne
100 ml Milch

(für die Zubereitung ohne Eismaschine, die Milch durch Sahne ersetzen,
also 200 gr. Sahne werden hier benötigt!)

Für die Zubereitung in der Eismaschine:
Erdbeeren waschen und mit dem Zucker pürieren.
Mascarpone kräftig unterrühren, solange bis keine oder nur noch kleine Klümpchen vorhanden sind.
Sahne, Mark der Vanilleschote und Milch untermengen und alles in die Eismaschine füllen.
Fertig!

Zubereitung ohne Eismaschine:
 
Erdbeeren waschen und mit dem Zucker pürieren.
Sahne mit dem Handrührgerät steif schlagen.
In einer anderen Schüssel den Mascarpone mit dem Mark der Vanilleschote
glatt rühren.
Erdbeerpüree unterrühren und Sahne unterheben.
In eine Gefrierform füllen und in den Gefrierschrank stellen.
Immer wieder durchrühren, so dass das Eis schön cremig bleibt.
Gefrierzeit ca. 3 Stunden!



 Wir waren wirklich sehr begeistert von unserem ersten Eis aus der 
Eismaschine und es werden sicher noch so einige "Eis-Posts" diesen Sommer
folgen. Ich hoffe Ihr habt nichts dagegen ;-)))!

Zum Schluss möchte ich mich noch bei der "We love living"
bedanken, die mein Buch und meinen Blog in der aktuellen Ausgabe vorgestellt hat.
Übrigens ganz passend zu meinem Post, findet Ihr in dieser Ausgabe
viele leckere Eis-Rezepte!!!!


Bezugsquellen:
Plätzchenausstecher, Wabenballe, Zuckerstreusel: Füchslein
Wolkenbrett: Snug



Ich wünsche Euch einen wunderschönen Abend,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne