Brombeer-Panna Cotta-Tarte mit Pekannusskruste und ein kleines DIY



Dieses Jahr haben wir viele Brombeeren an den Sträuchern und 
ein paar davon haben wir gestern Vormittag abgepflückt.




Daraus ist dann eine Brombeer-Panna Cotta-Tarte entstanden.



Den Tarteboden, eine Pekannusskruste habe ich bereits am Samstag gemacht ...



... genauso wie wir bereits am Samstag die Panna Cotta-Füllung gemacht
und die Tarte damit befüllt haben.




Gestern Nachmittag haben wir sie uns mit 2 Gästen schmecken lassen 
und sie war ruckzuck weg!


Und hier kommt auch das Rezept.

Brombeer-Panna Cotta Tarte mit Pekannusskruste

Teig:
180 gr. Mehl
50 gr. Pekannüsse gemahlen
50 gr. Puderzucker
100 gr. Butter
1 Ei

5 Blatt Gelatine
400 gr. Sahne
250 gr. Mascarpone
1 Vanilleschote
100 gr. Zucker

300 - 500 gr. Brombeeren (je nach verwendeter Form)
ggf. 1 Pck. Tortenguss klar

Ggf. Pekannüsse mahlen (ich mahle sie immer mit einer alten Kaffeemaschine).
Mehl mit den Nüssen und dem Puderzucker in eine Schüssel sieben.
Butter und Ei zugeben und alles zu einem glatten Mürbteig verkneten.
In Frischhaltefolie geben und im Kühlschrank ca. 1 Stunde kalt stellen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Tarteform geben.
Bei 180 Grad ca. 15 - 18 min. blindbacken.
Dabei immer wieder den Boden kontrollieren, ob der bereits durch ist.
Die Ränder sollten nicht zu braun werden!

Abkühlen lassen.

Gelatine einweichen.
Sahne in einen Topf gießen. Mascarpone mit einem Schneebesen einrühren,
bis alles  eine glatte Masse ergibt.
Vanilleschote ausschaben und das Mark mit der Schote in den Topf geben, genauso
den Zucker.
Alles unter rühren aufkochen lassen und ca. 4 min. köcheln lassen.
Vom Herd ziehen und die ausgedrückte Gelatine in der Sahne unter Rühren auflösen.
Ein wenig abkühlen lassen und danach auf den erkalteten Tarteboden gießen.

Im Kühlschrank für ca. 3 Stunden oder über Nacht kühlen.

 Brombeeren auf der Tarte verteilen und mit Tortenguss je nach Belieben
begießen.

Tipp 1: Wer keine Pekannüsse gekommt kann auch Walnüsse oder Haselnüsse verwenden oder 
den Tarteboden von HIER.

Tipp 2: Man kann auch andere Beeren oder Früchte dafür verwenden!

Hinweis:
Ich habe meine längliche Tarteform verwendet. Wer diese Tarteform ebenfalls 
verwenden möchte, dem reicht die Hälfte der angegebenen Menge der Füllung.
Ich habe jedoch die Menge wie oben verwendet und den Rest in Weckgläser gefüllt
und für den Abend als Dessert verwendet :-)!




Am Wochenende habe ich ein Schränkchen bei uns ausgeräumt
und dabei sind mir meine Buchstaben von Omm Design ins Auge gefallen.
Ich hatte sie mir letztes Jahr vor Weihnachten gekauft - s. HIER (im Hintergrund etwas
unscharf zu erkennen ;-)  ).



Mit den Buchstaben habe ich dann noch ein bisschen dekoriert.
Aber ich bin mir sicher, wir werden dafür in Kürze noch weitere Verwendung finden ;-).
Ich werde sie in jedem Fall nicht wieder im Schränkchen verstauen!





Außerdem habe ich für unsere Kaffeekanne einen Untersetzer,
passend zum Geschirr "gezaubert".



Dafür habe ich einen Korkuntersetzer den ich mir bei Ikea gekauft habe 
mit weißem Acryl-Sprühlack von Edding besprüht.
Nach dem Trocknen habe ich aus einem Streifen Masking-Tape eine 
Halbmond-Girlande ausgeschnitten und auf den Korkuntersetzer geklebt.
Danach habe ich den Untersetzer mit schwarzer Acrylfarbe eingesprüht.
Nach dem Trocken habe ich das Tape wieder entfernt!






Bezugsquellen:

Sprühlacke: Edding
Kuchenform: mein.Cupcake 
Geschirr von House of Rym: Home & Living 
Geschirrtuch: Kauniste
Buchstabengirlande: OmmDesign



Ich wünsche Euch einen gemütlichen Abend,

 ♥♥♥
alles liebe,
Yvonne