chai-spiced cheesecake, Geschenkverpackungen und noch mehr ...



Bei uns gab es gestern zum Kaffee bzw. zur heißen Schokolade
leckeren Käsekuchen ...



... mit winterlichem Geschmack und im weihnachtlichen Gewand.




Außerdem habe ich den Tisch so gedeckt, dass er nicht nur uns Erwachsenen
gefallen hat, sondern vorallem meinen beiden Töchtern :-).
Denn die hatten sich den Cheesecake auch gewünscht.



Zu diesem Zweck habe ich auch die Lieblingtassen der beiden
auf den Tisch gestellt.
Die waren ein Mitbringsl von meinem Mann und mir
aus London - s. HIER. Wir hatten sie bei Starbucks entdeckt.
Gab es leider nicht bei uns.




Hier ist gleich noch das Rezept von unserem

Chai-spiced Cheesecake
{reicht für eine längliche Tartform oder eine kleine Springform}

Teig:
175 gr. Mehl
2 EL Kakao
50 gr. gemahlene Mandeln
60 gr. Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 gr. kalte Butter
1 Ei
Prise Zimt
1 TL Abrieb von Bio-Orange

Füllung:
350 gr. Doppelrahmfrischkäse
100 ml Sahne
2 Beutel Chai-Gewürzteemischung
70 gr. Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
2 TL Speisestärke
1 Ei

2-3 EL rotes Johannisbeergelee


Mehl mit Kakaopulver und Mandeln in eine Schüssel geben.
Puderzucker dazusieben und Vanillezucker zugeben.
Alles zusammen mit der kalten Butter, dem Ei, dem Zimt und dem O-Abrieb
zu einem glatten Mürbteig verkneten.
In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen.
In eine gefette Backform geben und diese mit dem Teig auslegen - Rand nicht vergessen.

Den Boden mit einer Gabel ein paarmal einstechen.
Gelee darauf gleichmäßig verstreichen.

Für die Füllung:
Sahne in einem kleinen Topf erwärmen. Von der Platte nehmen.
Teebeutel darin ca. 10 min. ziehen lassen.
Frischkäse mit Zucker, dem Mark der Vanilleschote und der Speisestärke verrühren.
Sahne untermischen und Ei dazugeben. Alles zu einer Creme rühren und 
auf den Tarteboden geben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 45 min. backen.
 Abkühlen lassen.

Aus übrig gebliebenem Teig Sterne ausstechen. Diese ebenfalls bei 180 Grad ca. 10 min. backen.
Abkühlen lassen, ggf. mit Royal Icing verzieren und Kuchen damit belegen!

 



Aus dem gleichen Teig wie oben, habe ich noch zwei Häuser ausgestochen
und gebacken.
Diese habe ich ebenfalls mit Royal Icing verziert und mit Kokosstreusel
bestreut.



Für meine Töchter habe ich "Hot Chocolate Spoons" gemacht und 
diese vor dem Trocknen noch mit zerstossenen Zuckerstangen garniert.



Letzte Woche habe ich außerdem einen Großeinkauf getätigt und jetzt 
fast alle Weihnachtsgeschenke beisammen.
Ein Lieblingsgeschenk ist diese Thermoskanne die personalisiert ist.
Sie ist von HIER.

Ein paar Geschenke für meine Töchter habe ich auch schonmal eingepackt :-).
Ist ja doch irgendwie sicherer, auch wenn sie an einem fast unerreichbaren Ort
bis Weihnachten gelagert werden .... ;-).

 

Für die Geschenke habe ich jeweils einen Anhänger mit dem Anfangsbuchstaben
der Namen gekauft.
Diese habe ich bei Anthropologie gefunden.

Ich finde sie mit den kleinen PomPoms so süß.



Ein paar Geschenke habe ich mit Mini-Wabenbällen verziert die ich 
auf´s Geschenk geklebt habe.
Davor habe ich noch eine Holzkugel an die Aufhängung gefädelt,
damit sie wie kleine Christbaumkugeln aussehen!




Ein Geschenk habe ich mit rotem Geschenkpapier eingepackt und daran weiße PomPoms geklebt,
so wie HIER.




Bezugsquellen:

Thermoskanne: baby and friends

Wabenbälle: Party Princess

"A" und "M" Anhänger: Anthropologie




Ich wünsche Euch eine wunderschöne, neue Woche,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne