Schokoladen-Baileys-Kuchen und Schokoladen-Baileys-Trüffel



Freitag ist Backtag zur Zeit bei mir und heute habe ich mich mal
vom "St.Patrick´s Day" inspirieren lassen.
Da dieser ja besonders in Irland am Montag wieder gefeiert wird, habe ich
mir für das Backen als Zutat Baileys vom Einkaufen mit nach Hause genommen.

 


Entstanden sind leckere Schokoladen-Baileys-Trüffel
und ein Schokoladen-Baileys-Kuchen.



Und da am 17. März die vorherrschende Farbe Grün ist, habe ich meine Deko
heute auch diesem Thema etwas angepasst.



Und hier kommt das Rezept vom

Schokoladen-Baileys-Kuchen
{für eine Guglhupfform}

100 gr. Zartbitterschokolade
 (je nach Geschmack 50% oder 70%)
180 gr. Butter
90 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
50 gr. Kakao
200 gr. Mehl
1 TL Backpulver
150 ml. Baileys

Kuchenglasur dunkel und/oder Vollmilch
oder Puderzucker

Die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen lassen  und auf Raumtemperatur
abkühlen lassen.
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Eier nach und nach zugeben und alles schön cremig rühren.
Kakao, Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig heben.
Baileys und abgekühlte Schokolade unterrühren.
Alles in eine gefettete Backform füllen 
und im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180 Grad ca. 45 - 50 min. backen.
Mit einem Holzstäbchen testen, ob noch Teig kleben bleibt, wenn nicht, ist der Kuchen fertig.

Abkühlen lassen.
Mit Glasur oder Puderzucker verzieren.




Und noch das Rezept für die Trüffel:

Schokoladen-Baileys-Trüffel
{für ca. 18 Stück}

 250 gr. Sahne
100 gr. Zartbitterschokolade 70 %
150 gr. Zartbitterschokolade 50 %
90 gr. Zucker
50 gr. Butter (weich)
1 1/2 EL Baileys

Sahne in einen  kleinen Topf gießen. Schokolade in kleine Stücke brechen
und in die Sahne gießen, den Zucker ebenfalls in den Topf geben. Unter Rühren die Sahne erwärmen und solange rühren,
bis die Schokolade geschmolzen ist. Topf von der Herdplatte ziehen und die Butter einrühren, 
bis eine glatte Masse entstanden ist. Baileys unterrühren und alles in eine kleine eckige Form füllen
(z.B. Gefrierform etc.). Im Kühlschrank mind. 4 Stunden kühlen.
Man kann die Masse auch über Nacht in den Kühlschrank geben.
Die Ganache in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und in kleine Pralinenförmchen
spritzen. Wenn die Masse nach dem Kühlen zu hart zum Spritzen ist, ein Weilchen außerhalb
des Kühlschranks stehen lassen.
Man kann auch runde Trüffel formen und in Kakaopulver wälzen.

Die Trüffel sind nur ein paar Tage haltbar, deswegen am Besten gleich verzehren!

 


Die Trüffel eignen sich auch hervorragend als kleines Gastgeschenk oder ähnliches.
Gerade jetzt vor Ostern passen sie in den kleinen Förmchen perfekt in 
die bunten Eierschachteln von HIER.
Ich habe heute meine Schachteln in ganz zartem mint gewählt.



Der Kuchen schmeckt mit einem Klecks Vanillesahne übrigens sehr lecker :-)!




Bezugsquellen:

kleine grüne Wabenbälle von House Doctor, goldene Kuchenplatte, goldene Becher, gepunktete Gläser von Miss Etoile: Geliebtes Zuhause

Eierschachtel und kleine Backförmchen: Blueboxtree 

grün-gepunkteter Lampion von Miss Etoile: Home & Living

kleine Teller: Anthropologie


Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne