sommerlich in Pastell • Schoko-Nuss-Torte mit roten Beeren • Rosen-Madeleines



Zuallererst möchte ich Euch nur kurz mitteilen,
dass der Blogpost der hier gestern kurzzeitig online gegangen ist,
nochmals aktualisiert wird und dann gepostet wird :-).
D.h. das Rezept für meinen Mango-Erdbeersalat und alles andere
kommt in Kürze!
Es gab nur ein klitzekleines technisches Problem ... ;-).



Jetzt kommen erstmal Bilder vom letzten Wochenende.



Ich habe eine Torte und Madeleines gebacken und die haben
 wir uns draußen mit Gästen schmecken lassen.



Den Tisch habe ich in pastelligen Tönen eingedeckt.

Die finde ich im Moment ja ganz besonders toll ;-).


Natürlich durfte auch ein Strauß Rosen vom eigenen Garten nicht fehlen.




Zum Kaffee gab es wie bereits erwähnt eine Torte mit roten Beeren.




Und hier kommt das Rezept:

Schokoladen-Nuss-Torte mit roten Beeren
{für eine Springform 15-20 cm}

200 gr. Butter
120 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
180 gr. Mehl
100 gr. gemahlene Haselnüsse (ersatzweise Mandeln)
2 ½ TL Kakaopulver
1 TL Backpulver
120 ml Milch

150 gr. Sahne
3 EL Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
100 gr. Mascarpone
70 gr. Butter
100 gr. Erdbeeren püriert
100 gr. Himbeeren und Johannisbeeren gemischt

300 gr.Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
250 gr. Knusperröllchen
300 gr. gemischte Beeren

Puderzucker

Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver, Kakaopulver und Nüssen mischen und unterheben. Milch ebenfalls untermengen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze  1 Std. backen.
Auskühlen lassen.

Erdbeeren waschen und pürieren.
Sahne mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen.
Mascarpone und Butter mit Erdbeerpüree cremig rühren.
Sahne und Beeren unterheben.

Tortenboden zweimal waagrecht auseinander schneiden und einen Tortenring um den ersten Boden legen.
½ der Füllung auf dem ersten Boden verteilen und glatt streichen, einen weiteren Tortenboden drauf setzen und die restliche Creme darauf geben und glatt streichen. Mit dem letzten Tortenboden abschließen und die Torte ca. 3 Std. kühl stellen

Tortenring entfernen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen.
Auf und um die Torte verteilen und glatt streichen und mit Knusperröllchen
verzieren.
Mit Beeren die Torte dekorieren.
Ggf. mit Puderzucker bestäuben.







Ich habe außerdem auf der Torte noch ein paar Holunderblüten verteilt.



Zu Trinken gab es neben Kaffee auch die leckeren Limonaden
von Belvoir.
Besonders die kleinen Fläschchen finde ich genial und sie machen 
sich auch als Tischdeko sehr gut, wie ich finde.



Neben der Torte habe ich auch noch Madeleines serviert.



Rosen-Madeleines 
{für 18 Stück}



90 gr. Butter
70 gr. Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
2 Eier
120 gr. Mehl
50 gr. gemahlene Mandeln
1/2 TL Backpulver
1-2 TL Rosenwasser
1 TL Abrieb von 1 Bio-Zitrone
30 ml Milch
evtl. rosa Lebensmittelpaste


Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. 
Eier nach und nach zugeben und weiterrühren.
Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen und unter die Eimasse heben.
Rosenwasser, Abrieb der Zitrone und Milch unterrühren.
Wer mag, kann noch etwas rosa Lebensmittelpaste hinzufügen.

Madeleineform einfetten und Teig einfüllen.
Bei 180 Grad Unter-/Oberhitze im vorgeheizten Backofen ca.  30 backen




Die Madeleines entweder mit Puderzucker gestäuben oder 
mit Zuckerguss und Zuckerstreuseln verzieren.


Ein ähnliches Rezept mit Erdbeeren vom letzten Jahr findet ihr hier:

 



Bezugsquellen:

geriffelte Vase, Teller und Milchkännchen von Bloomingville:

Tortenplatten:




Ich wünsche Euch einen gemütlichen Abend,


♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne