12 GOLD Gastgeschenketipps • Pavlova-Torte und Baiser-Küsschen für den Geburtstag



Heute kommt der nächste Post aus der Reihe: Gastgeschenketipps von 12 GOLD.
 Gemeinsam mit 12 GOLD sammle ich ausgefallene Geschenkideen
für besondere Momente unter Freundinnen.
Denn ihr kennt es bestimmt auch:
Wenn man erst eine eigene Familie hat, sich um den Beruf,
die Schule und das ganze Alltagsleben kümmern muss, dann gibt es nicht mehr so viele Gelegenheiten, sich mit den Freundinnen zu treffen.
 Man verabredet sich mal ganz spontan mit einer seiner Freundinnen für einen Nachmittag zum Kaffee, aber dann hat man meist keine Zeit,
sich eine besondere Aufmerksamkeit für die Freundin einfallen zu lassen.





Bei einem Geburtstag ist das etwas anderes.
Den kann man längere Zeit im Voraus planen und sich für die Freundin etwas ganz spezielles einfallen lassen.
Um solche Momente geht es mir und 12 GOLD:
Wo man sich füreinander die Zeit nimmt und den Alltag hinter sich lässt.
Deswegen heute einige Geschenketipps zum Ehrentag einer guten Freundin!




Ich habe mir als Gastgeschenk Nr. 1 eine kleine, süße Schlemmerei
einfallen lassen - nämlich Baiserküsschen mit einer Ganache-Füllung.

Denn die kleinen Pralinen machen optisch schon einiges her und schmecken
auch sehr lecker.




Baiserküsschen mit Ganache-Füllung
 {ergibt mind. 20 Pralinen}


2 Eiweiß
Prise Salz
150 gr. Zucker
1 TL Speisestärke
½ TL Weißweinessig
etwas Lebensmittelpaste in rosa und/oder lila
getrocknete Himbeeren, getrocknete Veilchen

Ganache Nr. 1:
50 ml Sahne
75 gr. weiße Schokolade

Ganache Nr. 2:
50 ml Sahne
75 gr. Zartbitterschokolade


Eiweiß mit Salz steif schlagen. Zucker einrühren und noch weiter aufschlagen bis das Eiweiß schön glänzt. Speisestärke, Essig und Lebensmittelpaste unterrühren.
Alles in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen (Lochtülle ca. 8 mm). Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech kleine Tupfen aufspritzen. Ggf. mit getrockneten Himbeeren/Veilchen bestreuen.
Im Backofen bei 100 Grad Unter-/Oberhitze 30 min. backen. Danach noch 10 min. im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.
Die Baisers sollten sich leicht vom Backpapier lösen lassen und nicht mehr festkleben.

Für beide Füllungen: Sahne in einen Topf geben. Schokolade grob hacken und zur Sahne geben. Alles erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Dabei immer wieder umrühren. Ganache in ein Schälchen umfüllen und abkühlen lassen.
Etwas Ganache auf die Unterseite eines Baisers geben und ein zweites Baiser darauf setzen.
Kühl aufbewahren.




Um auch die Geschenkverpackung schön zu gestalten, habe ich die Baisers
in weiße, runde Boxen mit Deckel gefüllt und mit einem
selbstgemachten Schleifchen aus Papier beklebt.

Dafür erstellt man vorher am besten eine Schablone in Form einer Schleife (siehe oben) aus 
festerem Karton und überträgt diese dann auf das Papier. 
Dann ausschneiden, die Enden in die Mitte biegen und dort zusammen kleben. 
Auf keinen Fall knicken oder falten, sondern biegen!
In die Mitte der Schleife noch längs ein kleines, schmales Stück Papier anbringen und 
fertig ist die Schleife!




Als zweite Gastgeschenkidee habe ich mir eine Torte einfallen lassen.
Und zwar eine ganz Besondere  - eine Pavlova-Torte.



Und auch dafür gibt es ein Rezept:

Pavlova-Torte mit Beeren


5 Eiweiß
230 gr. Zucker
Prise Salz
2 EL Speisestärke
1 TL Weißweinessig

Füllung:
100 gr. Brombeeren (od. Himbeeren/Erdbeeren)
150 gr. Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
200 gr. Mascarpone
1 EL Zucker
300 gr. gemischte Beeren



Den Backofen auf 180 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen.
Eiweiß mit Salz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker einrühren und noch weiter aufschlagen,
 bis das Eiweiß schön glänzt. Speisestärke und Essig unterrühren.


Alles in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Sterntülle füllen. Auf ein Backpapier 3 Kreise aufzeichnen von einem Durchmesser von 15 cm.  Ggf. auf zwei Backbleche verteilen. 
Wichtig ist, dass man genügend Platz zwischen den Kreisen lässt, da das Baiser
beim Backen noch ein wenig auseinandergeht.
 Kreise mit Eiweißmasse nachspritzen. 
Sollte Baisermasse übrig bleiben, kann man noch ein paar Tupfen aufs 
Backblech spritzen und diese für die Deko verwenden.
Den Backofen auf 100 Grad Unter-/Oberhitze zurückdrehen und ca. 1 Stunde 15 min. backen. Danach noch 10 min. im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.
Die Baisers sollten trocken sein und sich leicht vom Backpapier lösen lassen und nicht mehr festkleben!
Abkühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier lösen.
Einen Boden auf eine Tortenplatte legen.

Brombeeren mit dem Pürierstab pürieren.
Sahne mit Vanillezucker steif schlagen.
Mascarpone mit 1 EL Zucker cremig rühren. Brombeerpüree unterrühren.
Anschließend Sahne unterheben.
1/3 der Creme auf dem ersten Baiserboden verteilen und darauf 1/3 der Beeren.
Den nächsten Baiserboden darauf legen und genauso belegen wie den ersten. Den letzten Baiserboden auflegen und wie die beiden anderen Böden belegen.






Ich habe die Torte mit frischen, ungespritzten Rosen dekoriert und 
zusätzlich noch Wunderkerzen in Zahlenform, (für das Alter des Geburtstagskindes)
 in die Torte gesteckt.



Da kann der nächste Geburtstag doch kommen :-)!
Ich hoffe meine Gastgeschenketipps haben euch wieder gefallen,
hier kommt ihr übrigens zu den letzten beiden Gastgeschenketipps:





Die Gastgeschenketipps werden präsentiert von 12 GOLD, dem milden Anislikör
aus dem Hause OUZO 12.




♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne


P.S.:
Tasse mit Untertasse: Anthropologie