süße Herbstschätze



Ich habe mich mit meinen beiden Mädels, der kommenden Jahreszeit entsprechend,
in der Küche ein wenig ausgetobt ;-).

Entstanden sind allerlei süße Schätze!



Außerdem waren wir wie jedes Jahr, s. HIER und  HIER, im Wald und haben
einen kleinen Spaziergang gemacht.


 Wir haben wie immer jede Menge Pilze entdeckt,
nur hatten wir dieses Jahr unsere eigenen, garantiert essbaren Pilze dabei :-) ...


 ... und jede Menge anderen Proviant, in unserer praktischen kleinen Lunch-Tasche.





Und hier kommt das Rezept für die Pilze:

Quark-Zitronen-Pilze
{ergibt je nach Größe ca. 15 - 20 Stück}

350 gr. Mehl
1 TL Backpulver
70 gr. Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
2 TL Abrieb einer Bio-Zitrone
und 1 EL Saft einer Zitrone
75 ml Öl
60 ml Milch
250 gr. Quark 20 % 
100 gr. Puderzucker
2 EL Zitronensaft
1 EL Wasser

Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben.
Alle restlichen Zutaten zugeben. Bevor man den Quark dazu gibt, allerdings noch
das Wasser abtropfen lassen.
 Die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
Aus 2/3 des Teig kleine Kugeln formen für die Pilzkappen und sie auf ein,
mit Backpapier belegtes Blech legen.
Aus dem restlichen Teig kleine Rollen Formen für die Stiele und ebenfalls auf das Blech legen.
Im Backofen bei 180 Grad ca. 20 Min. backen.
Abkühlen lassen.
Auf der Rückseite der "Quark-Kappen" vorsichtig kleine Öffnungen bohren (mit dem 
Stiel eines Teelöffels).
Puderzucker, Zitronensaft und Wasser zu einem glatten Guss verrühren.
Je einen Klecks in die Öffnungen der Kappen geben.
Stiel hineindrücken und vollständig trocknen lassen.
Stiele beim Trocknen ggf. gerade rücken.

Man kann die Pilze vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben.




Neben den Pilzen sind auch Eicheln entstanden.



Die Eicheln bestehen aus einfachen Schokoladenkeksen die ich selbst gemacht habe, 
Baisers und Schokoladenganache.
Das Rezept für die Baisers und die Ganache findet ihr HIER.
Ich habe in die Meringue-Masse nur zusätzlich etwas Kakaopulver gesiebt.



Und weil ja alle guten Dinge 3 sind, haben wir auch noch leckere 
Cakepops gemacht.



Dafür habe ich diese geniale Backform von HIER verwendet.

Das Rezept das ich für den Teig verwendet habe, ist das gleiche Rezept wie
DIESES, nur dass ich für die Cakepops die Hälfte der Zutaten
verwendet habe.
In die abgekühlten Küchlein, habe ich dann Lollipop Sticks gesteckt und
sie in erwärmte Kuchenglasur getunkt.



 Bezugsquellen:

Backform und minfarbenes Obstkörbchen: Blueboxtree

Lunchbag von Uashmama: Home & Living


Ich wünsche Euch einen angenehmen Wochenanfang,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne