Apfel und Kürbis - zwei verschiedene, herbstliche Pie´s



Bei uns gab es die Tage mal wieder leckere Pie´s.



Den Anfang macht eine würzige Kürbis-Pie.


Die Pie-Kruste habe ich dieses Mal, der Jahreszeit entsprechend, mit
Blättern verziert.
Die Blätter habe ich aus dem restlichen Teig ausgestochen und am Rand der Pie
festgedrückt.




Und hier ist das Rezept:

Kürbis-Pie
{Pie - oder Springform mit Durchmesser 20-24 cm}

Pie-Kruste:
250 gr. Mehl
1 Prise Salz
150 gr. kalte Butter
70 ml eiskaltes Wasser
1 EL Puderzucker

Füllung:
300 gr. Kürbispüree
350 gr. Kondensmilch 10 %
175 gr. Doppelrahmfrischkäse
3 EL Zucker
1 Ei
1 Msp. Gemahlene Nelken
1 Prise gemahlene Muskatblüten
2 TL gemahlener Zimt
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL gemahlener Kardamom
Mark von 1 Vanilleschote

1 Eigelb
1 EL Milch

Puderzucker

Mehl, Salz und Puderzucker zusammen mit der kalten Butter und dem Wasser in
eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3  mm dünn ausrollen und
in einer gefetteten Pie-Form auslegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Kürbis in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen. Durch eine Presse drücken oder mit einer Gabel zerdrücken und vollständig abkühlen lassen. Kondensmilch mit Frischkäse, dem Zucker und dem Ei und den Gewürzen zu einer glatten Masse rühren.  In die  Creme das Kürbispüree einrühren und auf dem Pieboden löffelweise verteilen. 
Das Eigelb mit der Milch verquirlen und den Rand der Pie damit bepinseln.
Im Backofen 40-45 min. bei 180 Grad Unter-/Oberhitze backen.
Sollte der Rand bereits zu dunkel werden, die Pie mit Alufolie abdecken und 
weiter backen.
Herausnehmen und abkühlen lassen.
Die Pie ist nach dem Herausnehmen aus dem Ofen innen noch etwas flüssiger.
Sie wird aber nach dem Abkühlen fest. Am besten bis zum Servieren in den Kühlschrank
stellen.
 
Evtl. mit Puderzucker bestäuben.




Sehr lecker schmeckt zur Pie ein Klecks Sahne und Ahornsirup.


Neben dem Backen der ganzen Pie´s haben wir uns auch noch 
ein bisschen kreativ betätigt und Kirigami-Blätter ausgeschnitten.

Das hat vorallem meinen beiden Mädels sehr viel Spaß gemacht :-).




Außer der Kürbispie gab es auch noch leckere Apfel-Mandel-Pie´s.

Die mag vorallem meine kleine Tochter am liebsten.



Und weil es ja auch irgendwie langweilig wird, die Pie´s immer in den 
selben Förmchen zu backen, haben wir sie auch einmal in
Briocheförmchen gebacken.
Diese Pie´s haben wir mit einer weiteren Schicht Teig belegt, den wir vorher
mit einem Keksstempel verziert haben, den ich genauso wie die Sachen von HIER
bei Anthropologie gekauft habe.
Dort gibt es übrigens gerade einen kleinen Sale mit den Teilen dieser Serie,
s. HIER.





Apfel-Mandel-Pie
{für eine Pie- oder Springform 20-24 cm}


Pie-Kruste:
300 gr. Mehl
¼ TL Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
190 gr. kalte Butter
60 ml eiskaltes Wasser

Füllung:
750 gr. Äpfel
100 gr. Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
1 TL Abrieb einer Bio- Zitrone
1 EL Zitronensaft
1 EL brauner Rum (ersatzweise 4 Tropfen Rumaroma)
2 TL gemahlener Zimt
½ TL gemahlener Kardamom
50 gr. gemahlene Mandeln
50 gr. gehobelte Mandeln
2 TL Speisestärke

1 Eigelb
1 EL Milch


Mehl und Backpulver zusammen mit der kalten Butter, dem Vanillezucker und dem Wasser in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3  mm dünn ausrollen und
in einer gefetteten Pie-Form oder in mehreren kleinen Pieförmchen, auslegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stückchen schneiden. Mit Zucker, dem Mark der Vanilleschote und den restlichen Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und gut durchmischen.
Auf dem Pieboden gleichmäßig verteilen.
Aus dem übrigen Teig (ggf. noch mal ausrollen) Steifen schneiden und diese auf
der Pie im Wechsel auslegen oder mit Plätzchenausstecher aus dem Teig Figuren ausstechen
und die Pie damit belegen.
Eigelb mit Milch verquirlen und die Pie damit bestreichen.
Bei 180 Grad ca. 35 min. backen. 

Schmeckt warm oder kalt!

Uns schmeckt die Pie am besten mit einer Kugel Eis.





Ein paar Pie´s habe ich genauso wie DIESE Apfel-Pie´s letztes Jahr
mit diesem großen Apfelausstecher geformt.





Bezugsquellen:

Teller, Tasse und Untertasse von Bloomingville: La Maison-Shop

Keksstempel und weißes Keramikkörbchen: Anthropologie

Apfelausstecher: Blueboxtree

Ferm Living Geschirrtuch: Geliebtes Zuhause


Ich wünsche Euch eine wunderschöne, neue Woche!

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne







Kommentare:

Havva Peynirci hat gesagt…

şahane

mercuryhomboug hat gesagt…

Ou you got me again.
Jetzt steht auf meiner To-Do-List in dieser Woche auch ein Pie drauf. :)

liebste Grüße Kevin

Deko-Impressionen hat gesagt…

Ach sieht das wieder schön aus. So richtig traumhaft herbstlich. Ich würde die Apfelversion nehmen. Mmmm.

Einen schönen Abend.
Katharina

OneMoment hat gesagt…

Sooooooooooooo lecker. Gleich mal in meinen Rezepteordner gelegt. DANKE!

Tinka B. hat gesagt…

Tolle Fotos, leckere Pies, schläfst Du auch noch :-)? Soo viel Arbeit!
LG
Tinka

dieZuckerbäckerin hat gesagt…

Hallo liebe Yvonne,
Deine beiden Pie's sehen super aus und hören sich fantastisch an!
und großartig in Szene gesetzt
wie immer perfekt!
liebe Grüße,
Eva-Maria

Elisabeth-Amalie hat gesagt…

Ich musste mir den Post direkt wieder abspeichern, weil die Rezepte einfach nur toll sind. Ich komme nur leider gar nicht dazu alles nachzubacken. Aber egal, Hauptsache ist, dass ich erst einmal die Rezepte besitze. :)

hier geht’s zu meinem Blog ♥

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

MEI wieda sooooo nette IDEEN,,,
und guat ausschaun tuat des alles;;
MHHHH werd ma do ah paar SACHEN
klaun,,,, für mei 50ga FEIER für nächste WOCHN,,,ggggg
HOB no an feinen ABEND
bis bald de BIRGIT

himmelglanz hat gesagt…

Die ausgeschnittenen Blätter sind eine ganz süße Idee und sehen auf schwarzem Hintergrund toll aus!
Werde ich ausprobieren .....

liebe Grüße
bettina

angie hat gesagt…

wahre kunstwerke sind deine kleinen kuchen und sehen verdammt lecker aus!!! einen schönen sonntagabend und alles liebe von angie

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Yvonne,
Man weiß gar nicht vor Begeisterung wo man als erstes hinschauen soll :-)
Richtige Meisterwerke hast Du gebacken, so schön anzuschauen...
Der Kürbis Pie interessiert mich sehr, denn der Frischkäse ist mir neu dazu.
Muss ich unbedingt ausprobieren, Du hast den Rand so schön dekoriert.
Bin total begeistert:-)
Die Apfelpies sind auch wunderschön!!!
Herzliche Grüße,
Sabine

Kathies Cloud hat gesagt…

Wow, jeder Pie schaut unglaublich lecker aus :)

Liebe Grüße
Kathi

House No.12 hat gesagt…

Liebe Yvonne,
die Pies sehen echt zauberhaft aus - ich staune gerade wieviel Mühe du dir damit gegeben hast!! Und die waren bestimmt super lecker!

Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche :)
Liebe Grüße
Jinx

Glori hat gesagt…

Liebe Yvonne, oh wie schön das wieder aussieht! Ich bin hin und weg. Wie machst Du das nur immer?! :) Ich habe gestern das erste Rezept aus Deinem Buch nachgebacken und eine eigene Interpretation für den Herbst daraus gemacht, ich sag nur soviel: Ist super lecker geworden! Der Post dazu geht wohl Ende der Woche bei mir online.

Einen schönen Wochenstart Dir!
Ganz liebe Grüße
Glori

Corinne von Coco's Cute Corner hat gesagt…

Liebe Yvonne
Die Pies sind einfach zauberhaft! Genau wie dein neues Buch. Ich habe es am Wochenende verschlungen. :-)
Alles Liebe,
Corinne

Sophie Kunterbunt hat gesagt…

Liebe Yvonne,

Unbeschreiblich tolle Fotos, einfach so lecker!!
Da bekomm ich gleich Appetit auf Herbst ;)

Alles Liebe
Sophie

Karin Lechner hat gesagt…

Liebe Yvonne, das ist reine Back-Kunst! Ich bin beeindruckt. Die Pies sehen ja alle so wunderschön aus; fast zu schön zum Essen .... Auf jeden Fall sind die mit viel Liebe zum Detail gemacht. Ganz ganz toll.
Und jetzt wüsst' ich gerne, wie sie schmecken. Gott sei Dank hast du die Rezepte dabei!
Herzliche Grüße
vonKarin
vonKarin.blog.de

Pixi hat gesagt…

Das sieht wirklich fabelhaft aus. Vor allem die Kürbis-Pie und die Idee mit den verschiedenen Formen. Sehr süß :)
Liebe Grüße,
Pixi.

fantas-tisch hat gesagt…

Traumhaft schön, liebe Yvonne!

Liv hat gesagt…

Das sieht alles so lecker und so toll aus, dass ich am liebsten sofort in die Küche flitzen möchte und anfangen das ganze nachzubacken.

Liebste Grüße,
Liv von Liv For Sweets

glitzergruen hat gesagt…

Das sieht ja herzallerliebst aus!!! Am liebsten würde ich gleich sofort ein Stückchen aus dem Bild klauen ;-) Tolle Ideen & Rezepte mal wieder...
Liebste Grüße, Sonja

Tammy hat gesagt…

Pies sind einfach eine klasse Idee und dann so schön verziert!

leni hat gesagt…

Sieht toll aus und schmeckt sicher total lecker :-) !!

Besucht doch mal meinen Blog über Mode, Rezepte, DIY und mehr ♡

www.thefashionstrawberry.blogspot.com

Liebe Grüße ♡

Apfelkern hat gesagt…

Den Kürbispie habe ich nachgebacken, da ich mit meinem bisherigen Pie Rezept nicht mehr zufrieden war. Ich mag, dass die Füllung Frischkäse enthält, da er einen sehr schönen cremigen Geschmack gibt. Auch der Teig ist wunderbar mürbe und vor allem nicht zu süß geworden. Das ist ab sofort mein neues Standardrezept für Kürbispie! Danke für das Rezept