fünf verschiedene Weihnachtsplätzchen



Wir waren letzte Woche sehr fleißig am Plätzchen backen
und dabei sind elf verschiedene Sorten entstanden.

Fünf davon zeige ich euch heute :-).



Und hier sind die Rezepte:

Schokoladen-Nuss-Plätzchen mit Schoko-Orangencreme
{ca. 25 Stück}

180 gr. Mehl
100 gr. Speisestärke
50 gr. Kakaopulver
100 gr. gemahlene Nüsse
(ersatzweise Mandeln)
Prise Salz
130 gr. Puderzucker (gesiebt)
1 Päckchen Vanillezucker
250 gr. kalte Butter
Prise Zimt

50 gr. Mascarpone
1 TL Kakaopulver
1 EL Orangensaft (frisch gepresst)
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

weiße und/oder Zartbitterkuvertüre
Zuckerperlen

Mehl mit Speisestärke und Kakaopulver in eine Schüssel sieben.
Nüsse, Salz, Puderzucker und Vanillezucker unterrühren.
Kalte Butter in Stücken und Zimt dazu geben und alles zu einem 
glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 
für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
Teig in 4 gleich große Stücke teilen und diese zu Rollen formen.
Von den Rollen gleich große Stücke abschneiden und zu Kugeln formen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen (genügend Abstand zwischen den einzelnen
Kugeln lassen) und mit einem Löffel leicht eindrücken.
Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen bei Unter-/Oberhitze ca. 15 min. backen.
Abkühlen lassen.
Die Hälfte der Plätzchen in geschmolzene Kuvertüre tauchen und mit Zuckerperlen
verzieren.
Für die Creme, Masarpone, Kakao, Orangensaft und Vanillezucker cremig rühren.
Mit einem Teelöffel jeweils einen Klecks davon auf einen, nicht in Kuvertüre getauchten,
Keks geben.
Mit einem verzierten Plätzchen belegen - fertig.

Die Plätzchen halten sich, kühl gestellt, ca. 3 Tage.

Nougat-Schoko-Kipferl
{ca. 60 Stück}

100 gr. Nuss-Nougat
250 gr. Mehl
100 gr. gemahlene Mandeln
2-3 EL Kakaopulver
60 gr. Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
175 gr. kalte Butter

Zartbitterkuvertüre

Nougat im Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Mehl mit Mandeln, Kakao, Puderzucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben.
Nougat und Butter hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
In Frischhaltefolie wickeln und 
für ca. 30 Min. in den Kühlschrank legen (man kann den Teig auch länger im Kühlschrank aufbewahren, aber dann vor der Verarbeitung ein Weilchen vorher bei Raumtemperatur ruhen lassen, da der Teig ansonsten durch das Nougat zu hart zum formen ist!).
Teig in 4 gleich große Stücke teilen und diese zu Rollen formen.
Von den Rollen gleich große Stücke abschneiden und zu Kipferl formen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen (genügend Abstand zwischen den einzelnen
Kipferl lassen).
Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen bei Unter-/Oberhitze ca. 10 min. backen.
Abkühlen lassen.
Die Enden der Kipferl in geschmolzene Kuvertüre tauchen.



 Vanillesterne mit Dulce de leche
{ca. 30 Stück}

250 gr. Mehl
60 gr. Puderzucker
Mark von 1 Vanilleschote
125 gr. kalte Butter
1 Eigelb

1 Dose gezuckerte Kondensmilch
(z.B. Milchmädchen)

Puderzucker

Mehl mit Puderzucker und Mark der Vanilleschote in eine Schüssel geben.
Kalte Butter und Eigelb hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
In Frischhaltefolie wickeln und 
für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
 Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 3 mm dick ausrollen.
Sterne ausstechen und in die Hälfte der Sterne in der Mitte noch ein Loch ausstechen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen bei Unter-/Oberhitze ca. 10 min. backen.
Abkühlen lassen.

Auf die Hälfte der Sterne je einen Klecks Dulce de leche (Herstellung s. unten) geben
und mit den restlichen Sternen belegen.
Mit Puderzucker bestreuen.



Ich habe für meine Dulce de leche zuerst das Etikett von der Kondensmilchdose
entfernt. Danach habe ich die Dose in einen hohen Topf gestellt und mit Wasser aufgefüllt.
Anschließend habe ich das Ganze bei geschlossenem Deckel für 2 Stunde auf 
der Herdplatte köcheln lassen.
Ich lasse die Creme dann noch ein wenig abkühlen.

Wenn Creme übrig bleibt, kann man sie im Kühlschrank für ein paar Tage aufgewahren.




 Macadamia-Cranberry-Plätzchen
{ca. 40 Stück}

250 gr. Mehl
80 gr. Puderzucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
60 gr. gehackte Macadamianüsse
130 gr. kalte Butter
1 EL Creme fraiche
1 TL Abrieb von einer Bio-Orange

Cranberry-Marmelade
Rezept ist HIER

Puderzucker

Mehl mit Puderzucker in eine Schüssel sieben.
Vanillezucker, die Hälfte der gehackten Nüsse, die Butter, Creme fraiche und 
Orangenabrieb hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
In Frischhaltefolie wickeln und 
für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  Teig in 4 gleich große Stücke teilen und diese zu Rollen formen.
Von den Rollen gleich große Stücke abschneiden und zu Kugeln formen.
In den restlichen 30 gr. gehackten Macadamianüssen wälzen und 
auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit einem Kochlöffel eine Mulde hinein drücken.
Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen bei Unter-/Oberhitze ca. 10 min. backen.
Abkühlen lassen.
 In die Mulden Marmelade füllen und mit Puderzucker bestäuben.




 weiße Schokoladen-Orangen-Schneeflocken mit Kardamom
{ca. 35 Stück}

50 gr. weiße Schokolade
230 gr. Mehl
70 gr. Puderzucker
Mark von 1 Vanilleschote
Abrieb von 1 Bio-Orange
1/2 TL gemahlener Kardamom
150 gr. kalte Butter

Puderzucker
oder weißer Fondant (mit etwas Früchtegelee)

Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Mehl mit Puderzucker Vanillemark, O-Abrieb und Kardamom in eine Schüssel geben.
 Butter und Schokolade hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
In Frischhaltefolie wickeln und 
für ca. 1 Std. in den Kühlschrank legen.
 Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 3 mm dick ausrollen.
Schneeflocken ausstechen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen bei Unter-/Oberhitze ca. 10 min. backen.
Abkühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben.


Ein paar der Plätzchen habe ich mit Fondant belegt.
Dafür habe ich das Fondant auf einem Häkel- oder Spitzendecken ausgerollt.
Danach habe ich die Schneeflocken daraus ausgestochen und auf die Plätzchen gelegt.
Die Plätzchen habe ich vorher noch dünn mit Früchtegelee bestrichen, damit der Fondant
darauf hält.



 Bezugsquellen:

Weihnachtskugeln, kleine Trompete und weißer Teller: Art Chateau

mint-weißfarbene Schnur, goldenes Besteck und Holzbuchstabe: Anthropologie

ovaler Teller: 3PunktF

Schneeflockenausstecher: Blueboxtree



 Mehr Plätzchenrezepte findet ihr:
und 


Eine schöne, neue Woche!

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne