im Zauberwald mit minidrops• No-Bake Oreo-Cheesecake • Mandel-Schokotorte



Heute kommen die Bilder und Rezepte von Mia´s Geburtstagsparty.

Unser Motto war: "Im Zauberwald"




Da es der 9. Geburtstag war, durfte natürlich auch dieses Mal
ein Folienballon mit der Geburtstagszahl nicht fehlen.


Es gab auch jede Menge süße Schlemmereien :-) ...


... wie z.B. diese saftigen Schokomuffins.



Und ganz viel Deko, wie z.B. diesen wunderschönen Luftballon in XL.





Die Tischdeko war natürlich auch dem Thema angepasst ...



...genauso wie z.B. diese genialen Party-Cones, die wir mit 
Funfetti-Popcorn befüllt haben.


Neben den Schokomuffins gab es auch Push-Cake-Pops mit
zweierlei Schokolade und weißem Funfetti-Popcorn,
welche wir so hergestellt haben, wie die Torte hier.


Und hier sind die Rezepte für die Torten:

Mandel-Schokoladentorte mit Milchschokoladencreme
{für eine Springform 15-18 cm}

200 gr. Butter
130 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 gr. Mehl
100 gr. gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
20 gr. Kakao
90 ml Milch

100 gr. Vollmilchschokolade
300 gr. Sahne
2 EL Zucker
175 gr. Doppelrahmfrischkäse
4 EL Kakaopulver

 Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und unterheben. Milch ebenfalls untermengen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze 1 Std. backen.
Auskühlen lassen.
 
Tortenboden zweimal waagrecht auseinander schneiden.
Für die Creme, die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Sahne mit Zucker steif schlagen. Frischkäse cremig rühren und Schokolade untermengen. Sahne unterheben.
Ungefähr 1/3 der Creme auf dem ersten Tortenboden verteilen und glatt streichen. Mit einem weiteren Tortenboden belegen und mit dem nächsten Drittel der Creme belegen. Mit dem letzten Tortenboden belegen und die Creme auf und um die Torte geben und glatt streichen.

Für 2 – 3 Stunden kühl stellen.


 Verziert habe ich Torte, damit sie noch besser zum "Waldthema" passt,
mit Baiser-Pilzen.

Das Rezept für die Baisers, ist das gleiche wie Hier, allerdings muss man
bei den Pilzen, die Lebensmittelpaste weglassen.

Man spritzt mit der Baisermasse runde Kreise für die Hüte, mit einer runden Lochtülle (ggf. muss man die Kappe oben etwas mit dem Finger glätten, sollte der Baiser Spitzen ziehen) und 
höhere "Tuffs" für die Stiele.
Die zwei Teile habe ich nach dem Backen und Abkühlen mit Kuvertüre aneinander geklebt.
Dafür sollte man von den Stielen die oberen Spitzen abschneiden.
Danach einfach mi Kakaopulver bestäuben - Fertig!


Genauso wie Hier, habe ich wieder Eicheln angefertig. 
Dieses Mal habe ich die Baisertupfen aber an Mini-Oreokekse mit Kuvertüre geklebt
und die Baisers danach in die Schokolade getaucht.
Der Stiel sind übrigens ganze Nelken :-). Ebenfalls mit Kuvertüre befestigt.





No-Bake Oreo-Cheesecake mit weißer Schokolade
{Springform 15-18 cm}

12 Oreo-Kekse
2 EL Puderzucker
30 gr. Butter

100 gr. weiße Schokolade
300 gr. Doppelrahmfrischkäse
200 gr. Sahne
Mark von 1 Vanilleschote
2 EL Zucker
1 Beutel Gelatine-Fix oder 2-3 Blatt Gelatine

Von den Oreo´s die Kekse von der Füllung trennen.
Die Füllung beiseite stellen und die Kekse ganz fein zerkrümeln.
Die Butter in einem Topf schmelzen und kurz ein wenig abkühlen lassen.
Die Kekskrümel dazu geben, sowie den Puderzucker und alles gut vermengen.
Eine Tortenform damit belegen und festdrücken.

Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Gelatine einweichen, wenn man kein Gelatinefix verwendet.
Sahne mit 2 EL Zucker steif schlagen.
Füllung der Kekse mit Frischkäse, Schokolade und Mark der Vanilleschote verrühren.
Gelatinefix einrühren oder eingeweichte Gelatine nach Packungsanweisung am Herd auflösen und unterrühren.
Sahne unterheben.
Auf dem Oreokeksboden verteilen und glatt streichen.
Über Nacht oder für mind. 5 Stunden kühl stellen.



Ich habe den Kuchen noch mit Schokoladenbäumchen verziert, wie HIER.



Und hier noch ein paar Details zur Tischdeko.
Die von mir verwendeten Bastelvorlagen wurden von Kerstin Müller,
der Inhaberin des Online-Shops minidrops entworfen :-).
So viel Liebe zum Detail, ich bin davon immer noch überwältigt!


Als Serviettenringe habe ich Wollbommel gemacht und diese
an die Serviette gebunden.



Auf dem Tisch haben wir überall Filzkonfetti und Mini-Wabenbälle verteilt.
Meine absoluten Favoriten sind diese kleinen Fuchs-Boxen.
Sind die nicht genial?
Weil ich den Print so toll fand, habe ich auch die Becher mit einem Fuchsgesicht
verziert. Dafür habe ich Dekorfolie verwendet.


Ebenfalls passend zu unserem Motto gab es für die kleinen Gäste
diese süßen Fuchsohren.


Das beste kommt aber jetzt noch zum Schluss:
Alle von mir verwendeten Printables und noch einige mehr, bekommt 
ihr kostenlos zum Download 
bei MINIDROPS - HIER.

Vielen Dank nochmal, liebe Kerstin, für die Mühe die du dir gemacht hast.
Alle Kinder und natürlich auch wir, waren soooooo begeistert von all den 
kleinen Überraschungen!

Bezugsquellen:

Filzkonfetti in verschiedenen Farben,
Papieranhänger in versch. Farben,
kleine Pappkörbe,
Miniwabenbälle,
Papierstrohhalme,
einfarbige Becher,
Vintage-Holzbesteck,
Push-up Cake-Pop Container,
Folienballon "Zahl",
Wunderkerze "Zahl" (demnächst erhältlich)
bei

Und HIER findet ihr alle Produkte zum Thema
"Zauberwald".


Ich wünsche Euch eine wunderschöne, neue Woche!

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne