S´mores Marmortorte mit Mokka-Schokoladencreme • Senseo



Wir haben am Mittwoch den 9. Geburtstag meiner kleinen Tochter, im Rahmen der Familie,
 gefeiert und zu diesem Anlass habe ich eine leckere Torte (s. Bild oben :-)  ) gebacken.
Da die Torte Kaffee enthält, war sie auch nur für die Erwachsenen gedacht,
für die Kinder gab es extra ein paar Süßigkeiten.


Einen kleinen Herbstspaziergang haben wir außerdem unternommen.
Es ist gerade jetzt traumhaft schön draußen.





Für Senseo durfe ich ein paar verschiedene Kaffeesorte ausprobieren
und aus dem leckeren Espresso ist dann auch meine Torte entstanden ... ;-).




Für unsere kleine Feier, habe ich gepresste Laublätter mit einem Faden an der Decke
aufgehängt und runter baumeln lassen.
Allerdings müssen sie demnächst für die Weihnachtdeko ihren Platz wieder räumen :-).



Die Creme für meine Torte habe von diesem Rezept leicht umgewandelt.
Eine ähnliche Torte findet ihr auch in meinem neuen Buch, s. HIER.
Die Torte könnt ihr übrigens auf dem Cover sehen  ... ;-)!



S´mores Marmortorte mit Mokka-Schokoladencreme
{für eine hohe Springform 16-18 cm}

Teig:
250 gr. Butter
130 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
220 gr. Mehl
100 gr. gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
120 ml Milch
 2 EL Kakaopulver

 Creme:
100 gr. Sahne
4 EL Zucker
150 gr. Butter
350 gr. Doppelrahmfrischkäse
Mark von 1 Vanilleschote
6 EL Espresso oder starken Kaffee
1 EL Kakaopulver

Marshmallowtopping:
2 Eiweiß
Prise Salz
140 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 1/2 TL Speisestärke
1/2 TL Weißweinessig

Weiße und dunkle Kuvertüre

Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren.
Eier nach und nach hinzufügen und weiter cremig schlagen.
Mehl mit Backpulver und Mandeln mischen und unter den Teig heben
Milch ebenfalls hinzufügen.

Den Teig in zwei 

gleichgroße Portionen in zwei Schüsseln verteilen.
In eine der Hälften das Kakaopulver rühren.
Abwechselnd den Teig in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Am Besten Esslöffelweise und immer abwechselnd und zwar jeden Teig (einmal dunkel, einmal hell) auf den anderen. Mit eine Holzstäbchen zum marmorieren durch den Teig fahren.
Im vorgeheizten Backofen Unter-/Oberhitze 180 Grad 60 min. backen. Stäbchentest machen.
Abkühlen lassen und zweimal waagrecht trennen.


Für die Creme:

Sahne mit Zucker steif schlagen. Butter mit Doppelrahmfrischkäse, Mark der Vanilleschote cremig rühren. Abgekühlten (!) Espresso unterrühren.
Sahne unterheben. Creme auf den Tortenböden und auf bzw. um die Torte verteilen und glatt streichen.
Für mind. 1 Stunde kühl stellen.
Weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Auf die Torte gießen und 
über den Rand streichen.
Für eine halbe Stunde kühl stellen. 
Dunkle Kuvertüre schmelzen und ebenfalls über die Torte gießen.
Für mind. 1 Stunde kühl stellen.

Kurz vor dem Servieren:

Eiweiß mit Salz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker einrühren und noch weiter aufschlagen bis das Eiweiß schön glänzt. Speisestärke und Essig unterrühren.

Alles in einen Spritzbeutel mitgroßer Lochtülle füllen und auf die Torte Tupfen aufspritzen.
Mit dem Bunsenbrenner kurz anrösten, fertig!





Bilder und co. von der Geburtstagsfeier mit den kleinen Gästen
folgt in Kürze :-)))!


Die tollen Gläser die ihr oben seht, sind übrigens doppelglasig und 
halten den Kaffee schön warm :-)!



Bezugsquellen:

Kaffeemaschine und Pads: Philips Senseo

Teller und Tasse: Anthropologie


Eine schöne, neue Woche,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne