Krapfen mit zweierlei Cheesecake-Füllung



Jetzt gerade ist ja Krapfen-Zeit. 
Aber nicht nur zum Fasching sind bei uns Krapfen ziemlich angesagt ;-).
Noch dazu, wenn sie mit einer leckeren Füllung daher kommen ...




Gefüllt sind die Krapfen einmal mit einer Vanille-Cheesecake-Creme
und mit einer Blaubeer-Cheesecake-Creme.


Außerdem sind ein paar neue Teilchen der Frühlings-/Sommerkollektion
von TineK bei uns eingezogen.
U.a. diese wunderschön gemusterten Fliesen - s. HIER.



Genauso wie das goldene Besteck von House Doctor - s. HIER.



Aber jetzt zum Rezept:

Krapfen mit zweierlei Cheesecake-Füllung
{reicht für ca. 10-12 Krapfen, je nach Größe der Ausstechform}

450 gr. Mehl
180 ml Milch
1/2 Würfel frische Hefe (ca. 22 gr.)
40 gr. Zucker
Prise Salz
45 gr. Butter
3 Eigelb
Vanillezucker
2 EL Quark (20%)

1 l neutrales Pflanzenöl zum Frittieren

Vanille-Cheesecake-Füllung

200 gr. Sahne
35 gr. Zucker
  175 gr. Doppelrahmfrischkäse
Mark von einer Vanilleschote
1 TL Abrieb von Bio-Zitrone

Blaubeer-Cheesecake-Füllung

120 gr. TK Heidelbeeren (oder frische)
1 EL Zucker
1 Zimtstange
2 Kardamomkapseln
1 TL Speisestärke
200 gr. Sahne
20 gr. Zucker
  175 gr. Doppelrahmfrischkäse

Mehl in eine Schüssel sieben und darin eine kleine Mulde formen.
Milch erwärmen und 4 EL davon mit der Hefe in einer Tasse glattrühren.
Restliche Milch beiseite stellen.
Hefemilch mit 1 EL Zucker in die Mulde gießen und an einem warmen Ort 10 min. gehen lassen.

Butter zerlassen und mit den Eigelben, dem Salz, den Resten von Milch und Zucker
sowie dem Vanillezucker und dem Quark zum Teig geben und mit den Knethaken des
Handrührgeräts verkneten. Alles zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45-60 min. gehen lassen,
bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig 2-3 cm dick ausrollen und Kreise 
(ca. 7-8 cm) ausstechen. Auf ein Backblech legen und mit einem Tuch bedecken. 
Nochmal 20 min. gehen lassen.

Öl in einem hohen Topf erhitzen und mit einem Holzstäbchen die Temperatur testen.
Wenn beim Hineintauchen sollten kleine Bläschen emporsteigen.
Eine Temperatur von 170 Grad ist normalerweise ideal.

Kreise vorsichtig ins Öl legen (nicht mehr als 2-3 auf einmal ins Öl geben!) und
auf beiden Seiten 3-4 min. ausbacken.
Kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Für die Vanillefüllung:
Sahne mit Zucker steif schlagen.
Frischkäse mit Mark der Vanilleschote und Zitronenabrieb cremig rühren.
Sahne unterheben.
Alles in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle füllen und 
die Krapfen damit befüllen.

Für die Blaubeerfüllung:
Blaubeeren (unaufgetaut) mit dem Zucker, der Zimtstange und den angedrückten Kardamomkapseln  in einen kleinen Topf geben. Alles aufkochen lassen und ca. 2 min. köcheln lassen.
Speisestärke mit ein bisschen Wasser glatt rühren und die Blaubeeren damit binden.
Nochmal ganz kurz aufkochen lassen, von der Herdplatte ziehen und die Gewürze entfernen.
Vollständig abkühlen lassen.

Sahne mit Zucker steif schlagen.
Frischkäse mit den abgekühlten Blaubeeren cremig rühren.
Sahne unterheben.
Alles in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle füllen und 
die Krapfen damit befüllen.



Die Vanille-Cheesecake-Krapfen habe in einer Mischung aus Zucker
und Vanillezucker gewälzt.
Dafür sollte man die Krapfen gleich nach dem Ausbacken nur ganz
kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und dann sofort im Zucker wälzen.

Die Blaubeer-Cheesecake-Krapfen habe ich mit Zuckerguss bepinselt.
Dafür habe ich dieses Rezept verwendet.
Allerdings mit etwas weniger Blaubeersaft (und etwas Milch).



Bezugsquellen:
Fliesen, Keramik, Tablett, Geschirrtuch und Besteck: Geliebtes Zuhause


Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche!

♥♥♥ 
Alles liebe,
Yvonne