Osterspaß (nicht nur) für Kinder



Ich habe gemeinsam mit Kerstin von minidrops wieder einmal
eine kleine Serie entwickelt, wie auch schon HIER.
Die Ideen dafür haben wir gemeinsam entwickelt, aber die ganzen
großartigen Printables hat Kerstin in Alleinarbeit entworfen.



Unser Thema ist dieses Mal, ganz unverkennbar ;-), Ostern.



Unserer kleinen Bastelideen habe ich mit meiner kleinen Tochter umgesetzt.
Wie z.B. diese süßen Osterhasen-Körbchen.

Die Anleitung, sowie die Printables zum Download, findet ihr HIER.

Die Körbchen sind wirklich ganz einfach nachzumachen und gehen ratzfatz.



Genauso wie die Photobooth-Eier.
Hier gehts zum Link für die Printables.



Zu den ganzen Printables hat Kerstin auch noch eine Cupcake-Backförmchen Kollektion
in Sorbetfarben anfertigen lassen.
Die findet ihr HIER.
Auch wunderbar für Eiscreme zu verwenden :-).



Und jetzt zu den Rezepten:

Zitronen-Oster-Cupcakes
{für 10 - 12 Stück}

Teig:
150 gr. weiche Butter
1 Päckchen Vanillezucker
100 gr. Zucker
3 Eier
80 gr. Mehl
100 gr. gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
Abrieb einer Bio-Zitrone
2 EL Zitronensaft
2 EL Buttermilch

Frosting:
250 gr. Doppelrahmfrischkäse
150 gr. Butter (Raumtemperatur)
90 gr. Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Zitronensaft
evt. Lebensmittelpaste in mint, lila und gelb

Kokoschips
Schokoladenostereier

Für den Teig die Butter mit Vanillezucker und Zucker cremig rühren.
Eier dazugeben und weiter cremig rühren. Mehl mit Mandeln und Backpulver  mischen
und unter die Eimasse mengen. Zitronensaft, -abrieb und Buttermilch untermischen.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig hineinfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca. 20-25 min. backen.
Stäbchentest machen!

Vollständig abkühlen lassen.

Für das Frosting den Frischkäse, Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Zitronensaft
cremig rühren. Evtl. das Frosting in mehrere Portionen teilen und mit verschieden farbener
Lebensmittelpaste einfärben.
In einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und auf jeden Cupcake einen großen 
Klecks spritzen. Mit einem Teelöffel eine Mulde ins Frosting drücken.
Mit Kokoschips und Schokoladeneier verzieren.




Karotten-Ingwer-Donuts
{reicht für ca. 12 Donuts}

100 gr. Butter
100 gr. Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Prise Salz
2 Eier
175 gr. Mehl
100 gr. gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL fein geriebener (frischer) Ingwer
100 gr. fein geriebene Karotten
Saft von 1/2 Zitrone

Glasur:
200 gr. Puderzucker gesiebt
3-4 EL Milch
oder Puderzucker
Butter mit Zucker und Vanillezucker, sowie Salz cremig rühren.
Eier zugeben und weiter rühren.
Mehl mit Mandeln und Backpulver mit Zimt, Ingwer und Karotten unter die 
Eimasse heben.
Zitronensaft hinzufügen.
Ein Donutblech einfetten und den Teig bis ein paar mm unter dem Rand einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze 30 min. backen.
Auskühlen lassen.
Aus Puderzucker und Milch einen Guss anrühren und auf den Donuts verteilen. 
Ich habe unseren Donuts noch den Osterhasenlook verpasst 
und zwar mit DIESEN Osterhasenohren.
Einfach ausdrucken und auf Zahnstocher aufkleben - fertig!


In ein paar Eierschalen habe ich Vanillecreme gefüllt.
Die konnten meine Mädels mit selbstgebackenen Löffelkeksen essen.
Die Eierschalen habe ich übrigens vor dem Befüllen,
genauso prepariert wie die Eierschalen hier.




Und zu guter Letzt gibt es bei Kerstin auch noch Vorlagen
für Häschenmasken - HIER.
Da ist der Osterspaß doch so gut wie garantiert ;-).




Bezugsquellen:
Backförmchen, gelb-weißer Teller, Spitzenuntersetzer in mint,
Eierschachteln in jade, Plätzchenausstecher in Löffelform:
minidrops


Ich wünsche Euch noch ein wunderschönes Wochenende,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne