Birnen-Mohnkuchen mit Joghurt nach griechischer Art



Jetzt beginnt wieder die gemütliche Zeit im Jahr, wo man es sich bei einem Tässchen Kaffee und einem leckeren Kuchen, bei warmen Temperaturen im Haus gemütlich macht.





Was gibt es da besseres als einen saftigen Birnen-Mohnkuchen?
Mein Küchlein habe ich wieder mit dem leckeren Elinas Naturjoghurt nach griechischer Art verfeinert.





Und hier ist das Rezept:



Birnen-Mohnkuchen mit Joghurt nach griechischer Art



350 g. weiche Butter
200 g. Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
4 Eier Gr. L
150 g. Elinas Joghurt nach griechischer Art "Natur"
250 g. Mehl
100 g. Mandeln
1 ½ TL Backpulver
2 EL gemahlene Mohnsamen
3 feste Birnen

175 g. Puderzucker
2-3 EL Elinas Joghurt nach griechischer Art "Natur"

Eine Guglhupfform (ca. 22 cm Durchmesser) einbuttern und mit etwas Mehl bestäuben.
Den Backofen auf Unter-/Oberhitze 180 ° Grad vorheizen.
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben und anschließend den Joghurt unterrühren.
Mehl mit Mandeln, Backpulver und den Mohnsamen mischen und unter den Teig heben. Birnen schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Unter den Teig rühren.
Teig in die Backform füllen, glatt streichen und im Backofen ca. 40-50 min. backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen schon durch ist.
Kuchen in der Form kurz abkühlen lassen und danach aus der Form stürzen.




Aus dem Puderzucker und dem Joghurt eine glatte Glasur anrühren und über dem vollständig abgekühlten Kuchen verteilen.





Für die Deko habe ich Ahornblätter gesammelt. Zu Hause habe ich die Blätter gesäubert und für ein paar Tage in einem dicken Buch gepresst.
Ein paar Stunden bevor ich den Kuchen serviert habe, habe ich dunkle Kuvertüre im heißen Wasserbad geschmolzen und mit einem Pinsel auf die Blätter gepinselt. Anschließend habe ich die Blätter auf einem Stück Backpapier trocknen lassen.





Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim Nachbacken,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne


* in Kooperation mit Elinas