Zweierlei Joghurt-Mousse für die Festtage



Jetzt wo wir uns kurz vor den Feiertagen befinden, möchte ich noch ein Rezept für eine herrlich leichte Vorspeise teilen. Ich habe zweierlei Joghurt Mousse gemacht, einmal eine Meerrettich-Mousse und einmal eine Rote-Beete-Mousse.

 



Die Mousse lässt sich sehr gut am Vortag zubereiten.






Ich habe für die Mousse wieder den leckeren Joghurt „natur“ nach griechischer Art
von Elinas* verwendet.





Und hier sind die Rezepte:

Meerrettich-Mousse

5 Blatt Gelatine
50 g. frisch geriebener Meerrettich
150 g. Joghurt „natur“ nach griechischer Art von Elinas*
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
200 g. Sahne

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Meerrettich mit dem Joghurt und dem Zitronensaft glatt rühren. Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf erwärmen. 1 EL von der Joghurtmasse in zur Gelatine in den Topf geben, glatt rühren und jetzt alles unter den restlichen Joghurt zügig rühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sahne steif schlagen und unter den Joghurt heben. Die Masse in einen Becher oder eine Gefrierdose füllen, glatt streichen und für mindestens 4 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank kalt stellen.






Rote-Beete-Mousse

5 Blatt Gelatine
2 rote Beete (vorgekocht und vakuumverpackt)
150 g. Joghurt „natur“ nach griechischer Art von Elinas*
1 EL frisch gepresster Orangensaft
Salz, Pfeffer
200 g. Sahne

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die rote Beete mit dem Joghurt und dem Orangensaft in einen hohen Becher füllen und pürieren. Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf erwärmen. 1 EL von der Joghurtmasse in zur Gelatine in den Topf geben, glatt rühren und jetzt alles unter den restlichen Joghurt zügig rühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sahne steif schlagen und unter den Joghurt heben. Die Masse in einen Becher oder eine Gefrierdose füllen, glatt streichen und für mindestens 4 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank kalt stellen.

Von jeder Mousse Nocken abstechen. Ich habe zur Mousse Blattsalat, Avocadokugeln, Orangenfilets und Räucherlachs serviert. Dazu habe ich eine feine Honigvinaigrette angerührt.

 *enthält Werbung für Elinas





Viel Spaß beim Nachkochen.

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne