Holunderblüten ...



Vor einigen Tagen haben wir uns auf die Suche nach Holunderblüten
gemacht.
Und danach - verwertet ;-)!





Basis für viele Rezepte mit Holunderblüten ist ein Holunderblütensirup
und deswegen haben wir den gleich als erstes eingekocht.




Daraus haben wir uns dann gestern bei dem heißen Wetter,
gleich mal eine kühlende Holunderblüten-Zitronen-Limonade gemacht.



Und so geht´s:

Holunderblüten-Zitronen-Limonade
(für ein Getränk)

200 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
50 ml Holunderblütensirup
1 Biozitrone
Eiswürfel
evtl. Minze


Mineralwasser mit Sirup mischen. Zitrone heiß abwaschen
und in Scheiben schneiden. Evtl. vorhandene Kerne dabei entfernen.
Alles in ein Glas geben und mit vielen Eiswürfel auffüllen.
Wer mag kann noch frische Minze hinzufügen, dann schmeckt es 
besonders erfrischend!


Ich verwende zum Mischen und natürlich auch zum Anrichten
unserer Limo bzw. Getränke besonders
gerne die tollen Mason-Gläser von Blueboxtree.
Wir haben sie Zuhause in klarem Glas und ganz neu auch in blau.
Das wundervolle daran ist, dass Milliliter Angaben an den Gläsern angebracht
sind, wodurch das Mixen besonders leicht gemacht wird.

Und schöner aussehen tut´s ja auch :-))!

 


Außerdem habe ich noch ein 
Holunderblüten-Limetten-Eis mit Creme fraiche gemacht.

Hier ist das Rezept:

2 Bio-Limetten
300 gr. Creme fraiche
300 gr. Sahne
125 gr. Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
50 ml Holunderblütensirup

Bio-Limetten heiß abspülen und von einer Limette die Schale abreiben.
Von beiden Limetten den Saft auspressen.
Creme fraiche mit Zucker, Mark der Vanilleschote, Holunderblütensirup, Limettenabrieb
und - saft und der Sahne glatt rühren und in die Eismaschine füllen.

Ohne Eismaschine:

Bio-Limetten heiß abspülen und von einer Limette die Schale abreiben.
Von beiden Limetten den Saft auspressen.
Creme fraiche mit Zucker, Mark der Vanilleschote, Holunderblütensirup, Limettenabrieb
und - saft glatt rühren.
Sahne steif schlagen und unter die Creme fraiche - Mischung heben.
In eine Gefrierbox füllen und für ca. 3 Stunden gefrieren lassen.
Dabei immer wieder durchrühren, damit das Eis schön cremig wird.

 

Als kleine Deko für unser Eis, habe ich Schirmchen aus Papier-Spitzenuntersetzer
und Holzstäbchen selbst gemacht.
Dazu einfach die Untersetzer einmal vom Rand bis zur Mitte einschneiden, leicht
übereinanderschieben und mit Kleber fixieren.
Holzstäbchen durch die Mitte schieben und ebenfalls mit Kleber festmachen.

Die Holzlöffel habe ich mit einem Kupfer-Klebeband noch ein bisschen
aufgepeppt!




Bezugsquellen:
Masongläser und Holz-Eislöffel: Blueboxtree
weißes Tine K Tablett: Home & Living

Ich wünsche Euch eine wunderschöne, neue Woche!

Alles liebe,
♥♥♥
Yvonne




Kommentare:

Schwarzwaldmaidli hat gesagt…

Wunderschöne erfrischende Bilder! :)
Liebe Grüße

tinajo hat gesagt…

These photos are filled with summer! :-)

http://tinajoathome.com/

Yna hat gesagt…

Hmm, das sieht alles wieder super lecker aus. Die Holunderblüten sind an sich ja schon was Schönes. So ein Eis? Das wäre jetzt was. Lieben Gruß, Ina

Tanja's living hat gesagt…

Mhm...lecker...Holunderblütenrezepte sind bei mir immer gerne gelesen,gesammelt und ausprobiert!
Alles Liebe
Tanja

Deco Mode Art hat gesagt…

Liebe Yvonne
Das macht grad Lust auf mehr...
Danke für die schönen Bilder und Ideen.
LG Daniela

Dressed with soul hat gesagt…

Klasse! Erinnert mich so an unsere "Hollerbüsche" in unserem alten Haus - nur dass ich nicht ganz so leckere Sachen mit den Blüten fertig gebracht habe ;)

LG, Rena

www.dressedwithsoul.blogspot.de

mme ulma hat gesagt…

holunder - das duftet nach frühsommer. wunderbar.

Zeitverschwender hat gesagt…

Ich liebe die Löffel mit dem Messingtape! Wundervoll <3

Stoffsymphonie hat gesagt…

Traumhafte Bilder sind das! Hach, so ein Hollunderblüten-Limetten Eis hätte ich jetzt auch gerne!!:) Die Idee mit dem dekorierten Löffeln ist super, die sehen jetzt richtig edel aus! Dir noch ein schönen Restsonntag! Klem, Alice

Katarzyna Pohl hat gesagt…

Hallo Yvonne,
wunderschön präsentiert:-)! Holunder ist etwas feines, man kann so viel draus machen. Gestern war auch mein Sirup fertig und wieder mal fantastisch geworden (obwohl viel falsch machen kann man eigentlich nicht;-) Ich habe auch Pancakes mit den Blüten gemacht, dazu Pfirsichkompott mit dem Sirup eingekocht und mit Sherry abgelöscht.
Jetzt werde ich auf jeden Fall nach deinem Rezept das Eis machen, es klingt super!

LG
Kasia

Yvonne - Frl. Klein hat gesagt…

Liebe Kasia,
das klingt sehr lecker! War bestimmt eine klasse Kombination!
Alles liebe
Yvonne

Manu hat gesagt…

wunderschöne bilder und tolle deko! das kupferfarbene Masking tape ist ja super schön :)
Das Eis und der Saft waren sicher sehr lecker!!
Liebe Grüße, Manu

*Smukke Ting* hat gesagt…

Liebe Yvonne,
besonders das Eis-Rezept finde ich sehr spannend!!! Und ganz toll finde ich, dass Du die Herstellung mit und ohne Eismaschine beschreibst!!! Und Deine Fotos, das ist Sommer!!!!

Ganz liebe Grüße
Birgit

Julia hat gesagt…

Du schießt immer so wundervolle Fotos, Yvonne. Da hätte ich am liebsten direkt mitgetrunken :) Das Eis finde ich besonders gelungen!

Hab noch einen schönen Sonntag!

Liebste Grüße,
Julia

Lydia hat gesagt…

Liebe Yvonne,

mich schaffst du es immer wieder in den Bahn zu ziehen.. deine Bilder sind so erfrischend und wunderschön...
DIe Rezepte klingen auch toll,... ich hab Holunder noch NIE verarbeitet,... vlt. wirds langsam Zeit,... bzw. sollte ich mich beeilen ;-)) sonst ist die Saison schneller weg als man gucken kann.

Wünsch dir alles Liebe
Lydia

Merisi hat gesagt…

Wunderschöne Bilder, danke für die Rezepte!

Meine Mutter liebte Champagner mit einem Schuß Holunderblütensirup.

Wohnliebe hat gesagt…

Ich bin auch gerade dabei Holunderblütensirup zu machen. Das erste Mal! :) Ich bin echt gespannt auf das Ergebnis. Bei uns in der Feldmark hat uns der Holunder nämlich an an allen Ecken angegrinst. Habe auch Holunderzucker gemacht. Ick bin gespannt.

Benutzt Du eigentlich normalen weissen Zucker oder Rohrzucker? Mein Sirup muss ja jetzt noch ein paar Tage stehen und im Topf ist das ganze jetzt doch zimelich dunkel. Wird das später heller oder liegt das an meinem Rohrzucker? *grübel*

Ganz liebe Grüße,
Miriam

house no 44 hat gesagt…

holunderblütensirup lecker, jetzt könnte ich einen Hugo trinken

Heute wollte ich einen Holunderkuchen backen, sind dann zu den Gerry Weber Open Gefahren um Roger zu sehen

Schöne Bilder

Lg

Dragana

das-tuten-der-schiffe.blogspot.de hat gesagt…

wow! was für ein genuss schon allein die bilder sind!

Moni hat gesagt…

Hallo Yvonne
Das hört sich sehr fein an, ich mag Holunder und wir haben ganz viel im Garten!
Liebe Grüsse, Moni

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Holunderblüten-Sirup steht auch auf meinem Plan für diese Woche...
Liebe Grüße,
Markus

Nicest Things hat gesagt…

Liebe Yvonne,

da möchte man doch gleich einen Tag mit euch im Garten verbringen und es sich mit Holundereis und -limonade gut gehen lassen. Wunderschöne Sommerfotos hast du gemacht! Und ich liebe ja immer deine kleinen "Extras", so wie das tolle Kupfertape, diese Details machen so viel aus!

Letztens war ich auf Heimatbesuch und habe zusammen mit meiner Mama auch Holundersirup gekocht... leider hatte ich die Kamera in Heidelberg gelassen - dabei sind die Blüten so filigran und fotogen, ich hätte mich schlagen können!

Was wir auch gemacht haben, waren Akazienbeignets... einfach Akazienblüten pflücken, in Bierteig tauchen und in der Fritteuse oder Pfanne ausbacken. Dazu ein bisschen Holundersahne... köstlich. Dein Holundereis wäre aber bestimmt noch besser dazu gewesen!

Liebe Grüße

Vera

allesistgut hat gesagt…

Die Holunderblüten fangen hier nun auch an zu blühen. Hoffe, ich habe bald mal Zeit, sie zu verarbeiten. Tolle Fotos und Anregungen mal wieder.
Lieben Gruß! :)

Katharina Pasternak hat gesagt…

Du schaffst es einfach immer, aus Kleinigkeiten mit liebevollen Basteleien und Dekoration so wahnsinnig viel rauszuholen!!! Die Bilder sind wunderschön und das Kupfer Tape MUSS ich haben!

Liebe Grüße Katharina

die kleine Plauderei hat gesagt…

Ui, das Eis liest sich lecker! Ich warte noch auf die Holunderblüte, bei uns ist es noch nicht ganz so weit. Wenn sie dann aber da ist, dann wird losgelegt u. sicher auch mal dein Eis ausprobiert! Deine Bilder machen echt Lust drauf ;)
Liebe Grüße, Lilli

Katharina Pasternak hat gesagt…

Du schaffst es einfach immer wieder, aus Kleinigkeiten mit liebevollen Basteleien so wahnsinnig viel rauszuholen!!! Die Bilder sind wunderschön und das Kupfer Tape MUSS ich haben! Eine schöne Woche für Dich!

Liebe Grüße Katharina

Miss JennyPenny hat gesagt…

Mhhhh sieht das köstlich aus!

Liebe Grüße von Jenny

Wunderkind hat gesagt…

Liebe Yvonne

Ich liebe Holunder - er erinnert mich an Sommer, Sonne, Schmetterlinge, Blumenduft!

Wir freuen uns auch jedes Jahr auf die Holunderblütenzeit und die lecker-erfrischende Holunderblütenlimonade! Das Eisrezept ist mal eine neue Inspiration und ich möchte es gerne ausprobieren :o) Wenn´s so lecker schmeckt, wie es bei dir aussieht....

Übrigens, es gibt einen ganz tollen, romantischen Spielfilm mit dem Titel "Der Duft von Holunder". Er gefällt mir total gut und passt super zu den heutigen Bildern von Dir!

Ganz liebe, sonnige, Sommer-Sonnenscheingrüße von...Dina

Unknown hat gesagt…

Oh wie fein, bin gerade auch dabei Holunderblütensirup zu machen - die ganze Küche duftet herrlich! An Holunderblüteneis habe ich mich im letzen Jahr auch schon versucht - sehr zu empfehlen! Heute gibt es auch eine Kombination aus Holunderblüten und Rhababer bei mir. Und den zauberhaften Rhababerkäsekuchen von dem Rezept von dir :-)
Fröhliche Sommer wünsche ich.
Ach - die Schirmchen sind herzallerliebst!
Herzliche Grüße
Manuela

Anna hat gesagt…

Liebe Yvonne!
Das sind ja wieder wunderschöne Fotos und Ideen... Das Eis hört sich lecker an! Hier ist das Wetter nun auch endlich mal schön... Wurde aber auch Zeit :-)
Liebe Grüße, Anna

Madelief hat gesagt…

This syrup is one of my favourites! Wish I had time to pick some Elderflower too.... Beautiful photographs Yvonne!

Happy week!

Madelief x

Villa König hat gesagt…

KLingt so toll! Und deine Bilder sind einfach immer wieder der Knaller. :-) DA ich HOlundersirup sehr mag würde ich es zu gerne mal ausprobieren. Aber traue mich immer noch nicht, irgendwo was abschnippeln zu gehen, denke immer ich komme mit wer weiß was nach Hause. ;-) GLG Yvonne

LineKunterbunt hat gesagt…

Liebe Yvonne,

alles ist im Holunderfieber ... ich auch ;-)!!!

..... ich liebe Deinen Blog ♥♥♥!!!!

Sooooo schöne Bilder - tolle Ideen und überhaupt :-)! Ich lasse mich gerne von Dir inspirieren! Danke dafür!!!

Ganz liebe Grüße,
Kerstin

*Martha-s* hat gesagt…

Ach wo fang ich an? Die zarten Holunderblüten sind ein traum und köstlich! Die Kupfersachen ziehen mich im Moment magisch an und beim Bestellen der neuen Sachen für den Shop bin ich schwer am überlegen. Ich jedenfalls stehe total auf Kupfer und du hast es sehr schön in Szene gesetzt.

GGGGLG Jana

Miss.Tammy hat gesagt…

So herrlich leichte Bilder und dann das blaue Glas - einfach wunderschön!

mylittlefreakshow hat gesagt…

Hört sich toll an! Ich muss aber auch gestehen, dass ich noch nie schwarze Papier-Spitzenuntersetzer gesehen habe. Eigentlich immer nur weiße ...
Liebe Grüße
Marion

Svanvithe hat gesagt…

Liebe Yvonne,

ich mag Holunderblüten vom Duft her nicht besonders, deshalb traue ich mich nicht wirklich an den Sirup heran. Aus Angst, er könnte so schmecken wie die Blüten riechen.

Fröhliche Grüße

Anke

stilmittel hat gesagt…

Hallo liebe Yvonne, mmmhhh der Duft von Holunderblüten! Wir mögen den Sirup auch sehr gerne, nur leider habe ich ihn noch nie selber gemacht. Irgendwie verpasse ich immer den Zeitpunkt. Und deine neuen Eisrezepte finde ich auch toll - verrätst du, welche Eismaschine ihr habt? Danke und viele liebe Grüsse, Sandra

liebelise hat gesagt…

Liebe Yvonne,
Einfach wunderschön diese Bilder! Und ich bin ganz verliebt in deine tollen Rezepte. Ich liebe holunderblüten und alles, was man mit ihnen so herstellen kann. Leider bin ich dieses Jahr zu spät dran, die meisten Blüten sind schon vertrocknet. :(
Die blauen Mason-Gläser sehen übrigens besonders Schick und frisch aus.
Einfach toll, deinen Blog anzusehen!
Liebe Grüße
Lisa-Marie

Anya Jensen hat gesagt…

Dearest Yvonne, I love these - I always wanted to make elderflower sirup - this looks amazing and the photos great as always. Hope you are well, much love,
Axx

Maison Beldecor hat gesagt…

Hallo liebe Yvonne,
mh, lecker, Holunderblütensirup habe ich auch noch nie selber gemacht, und in diesem Jahr werde ich das wohl auch nicht mehr schaffen :-(. Aber am vergangen Wochenende habe ich endlich mal wieder Eis gemacht, Rhabarbersorbet, das war in den letzten Tage bei dieser Hitze einfach perfekt.
Wünsche Euch eine schöne Zeit
Liebe Grüße
Bine

Cathérine Fleure hat gesagt…

Beautiful <3 sieht super aus :-)))

Tim Thomas hat gesagt…

Schmeckt bestimmt super! Lust mal auf meinem Blog vorbeizuschauen? xx IAMTIM, http://iamtimblog.blogspot.com

Geschwister Gezwitscher hat gesagt…

Hehe, gerade habe ich den Post über meinen Holunderblütensirup fertig, da habe ich deinen wunderschönen bei bloglovin gesehen. Wenn ich noch ganz fleißig übe, werden meine Fotos vielleicht irgendwann auch mal so schön wie deine. ;)
Auf der Alb taucht man die Dolden in Pfannkuchenteig und backt sie dann in der Pfanne. Stiele abschneiden umdrehen und fertig. Vielleicht ist das was für euch? Deine Family mag doch Pancakes so.
Liebste Grüße und eine tolle sonnige Restwoche, Eva

SalonSieundEr hat gesagt…

Liebe Yvonne,
früher mochte ich den Holundergeschmack üüüüberhaupt nicht - inzwischen kann ich auch nicht mehr ohne. Diese Woche wurde sogar Holunder-Rhabarber-Sirup kombiniert - ein Traum!

Alles Liebe,
Julia
www.salonsieunder.com

Rebecca hat gesagt…

Wow, was für super tolle Ideen :D Ich habe letztes Wochenende auch zufällig Holunderblüten entdeckt und musste gleich an meine Mama denken, die haben das früher immer fritiert ;) Deine Varianten finde ich auch super, so sommerlich leicht :D
GLG