Heidelbeer-Torte mit Zitrone und Kardamom und Party-Inspirationen



Wir hatten zwar heute nicht direkt eine Party, aber Besuch war da 
zu Kaffee und Kuchen. Oder besser gesagt zu Eiskaffee und Torte.



Da aber bei uns ja endlich auch seit einer Woche Ferien sind, haben
meine beiden Mädels alle weißen PomPoms hervorgeholt 
und unseren kleinen "sweet table" damit dekoriert.
Da ist ja manchmal jede Art von Beschäftigung ein Highlight ;-).

Außerdem haben wir noch das Wort "CAKE" mit unseren neuen Papptellern
von Blueboxtree an die Wand geklebt. Und zwar mit doppelseitigem Klebeband.




Da mit unserem Besuch noch zwei weitere Kinder mitgekommen sind,
haben wir kleine Mitgebslkörbchen für sie gebastelt und mit Bonbons gefüllt.



Ich habe eine leckere Heidelbeertorte gebacken, die wir uns haben schmecken lassen :-)!



Und hier ist das Rezept:

Heidelbeertorte mit Zitrone und Kardamom
{für eine Backform 15-20 cm Durchmesser}


120 gr. Butter
 100 gr. Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
 130 gr. Mehl
50 gr. gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
 1 Msp. Kardamom gemahlen
3 EL Milch
1 TL Zesten einer Biozitrone
200 gr. Heidelbeeren

400 gr. Sahne
3 EL Zucker
250 gr. Mascarpone
1 Vanilleschote
3 EL Zitronensaft

200 - 250 gr. Heidelbeeren (je nach Durchmesser der Torte)
2 Päckchen Mikadostäbchen mit weißer Schokolade


Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Eier zufügen und cremig rühren.
Mehl mit Mandeln, Backpulver und Kardamom mischen und unter den Teig heben.
Milch und Zitronenzesten darunter rühren.
Zum Schluss die Heidelbeeren untergeben.
Den Teig in eine gefettete Springform füllen und bei 180 Grad ca. 50-60 min.
backen. Stäbchentest machen, ob der Teig schon durch ist.

Ich habe für die Torte eine 15er Springform verwendet.
Die Mengenangaben passen aber für Springformen bis zu 20 cm.


Auskühlen lassen und den Boden zweimal waagrecht auseinander schneiden.

Um den unteren Tortenboden einen Tortenring legen.

Sahne mit 2 EL Zucker steif schlagen.
Mascarpone mit dem Mark der Vanilleschote, dem Zitronensaft und 1 EL Zucker
glatt rühren. Sahne untergeben.

1/3 der Creme auf den Tortenboden geben und verstreichen.
Den nächsten Tortenboden darauf legen und wieder 1/3 der Creme auftragen.
Mit dem letzten Boden abschließen und für mind. 2 Stunden gemeinsam mit der übrig gebliebenen Creme im Kühlschrank kalt stellen.

Am Schluss das letzte Drittel Creme ganz auf der Torte und am Rand verteilen und 
glatt streichen.

Die Torte oben mit Heidelbeeren belegen und den Rand mit den evtl. ein wenig gekürzten 
Mikadostäbchen verzieren. 





Mia hatte heute übrigens wieder ihr momentan heißbegehrtes Lieblingsröckchen an
mit dem Ringelshirt das ich auch nicht schnell genug waschen und wieder in den Schrank 
legen kann ;-). 
Alle die mir über Instagram - HIER - folgen oder mich dort hin und wieder besuchen kommen, haben es ja schon mal gesehen :-).


Die Mitgebslkörbchen haben wir übrigens so gemacht:
Wir haben ein Beeren-oder Obstkörbchen genommen ( s. Bezugsquellen)
und haben einen Streifen Holzfurnier an die Seiten, mittig aufgeklebt.
Als Henkel!
Das Holzfurnier habe ich vorher mit Maskingtapes abgeklebt und mit 
mintfarbenem und schwarzem Acryllack bepinselt.





Zu den schönen ABC- Papptellern gibt es auch die dazu gehörenden Pappbecher.
Auf der Vorderseite sind sie mit Buchstaben bedruckt und auf der 
Rückseite mit einem Motiv.
Wir sind ganz verliebt in diese süßen Sets und werden bestimmt noch 
die eine oder andere Verwendung dafür finden.




Bezugsquellen:

Pappbecher, Pappteller, Wabenbälle, Tortenständer, Pettiskirt von Mia 
und Beerenkörbchen in mint:


Ich wünsche Euch einen schönen und gemütlichen Abend,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne



Kommentare:

frlweiss hat gesagt…

ohhhhhh dass ist ja der Hammer !! sieht wahnsinnig lecker aus ich WILL ein Stück !!! sofort.
<3

grüßle
Dani

Stoffsymphonie hat gesagt…

Mmmh Deine Torte sieht so lecker aus!Das Rezept wird unbedingt ausprobiert! Letztes Wochenende waren wir erst bei uns im Wald Blaubeeren pflücken (hier in Norwegen gibt es die ja in Massen). Das Pappgeschirr ist ja bezaubernd!Ich kann auch verstehen, dass Deine Tochter den Rock liebt, der ist ja auch traumhaft schön!!Ich wünsche Euch noch schöne Ferien, unsere sind seit dieser Woche wieder zu Ende!:)
Klem
Alice

Ina hat gesagt…

yvonne dene bilder sind der hammer!!! dieser kuchen! ein wahnsinn!

Kathy hat gesagt…

Die Torte sieht einfach köstlich aus!
Ich wusste gar nicht, dass es die Mikados auch mit weißer Schokolade gibt. Ich liebe weiße Schokolade, da muss ich beim nächsten Einkauf mal Ausschau halten.

Ich wünsche dir einen schönen Abend!

einfallsReich hat gesagt…

mmh, was sieht die torte göttlich aus!!! ein grandioses backwerk!
herzliche grüße
amy

Silke Fliegner hat gesagt…

Hallo Yvonne,

die Bilder von deiner Deko sind wie immer ein Traum. So inspirierend! Die Torte muss ich ausprobieren. Yummy! Und wie bekommst du nur die Dreiecke auf den Henkeln der Körbchen so akkurat hin??? Das muss ja eine echte Fleißarbeit gewesen sein. Hast du die abgeklebt?

LG Silke

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

die MIA,,,, is des SÜßßßßerste KEKSAL do... tolle IDDEN für de ZWERGE.... und LECKAAAA kuchal--- LOS DA NO AN liabn GRUAß do... BIRGIT

knuddelwuddels hat gesagt…

Hmmm, die Torte hört sich wieder mal super lecker an! Die Bilder, wie immer, sind traumhaft schön!

Herzliche Grüße
Martina

Bente hat gesagt…

Ein Traum ist Torte geworden !

Liebe Grüße - Monika mit Bente

Villa Lieblich hat gesagt…

Genial schön!!
GLG♥Doris

Tinka hat gesagt…

Tolle Idee, mit den Körbchen und die Torte sieht ja aus wie vom Konditor, super gelungen!
LG
Tinka

aprilliebe hat gesagt…

Heidelbeertorte - das gab es in meiner Kindheit auch immer von meiner lieben Oma für das Geburtstagskind. Leider ist mit dem Tod meiner Oma auch das Rezept verschwunden :(
Aber diese hier sieht aus, als wäre Sie eine wunderbare Alternative (Omas war mit Quark) und ich freue mich das Rezept bald mal auszuprobieren.
Herzliche Grüße
Manuela
PS: Die Teller sind auch allerliebst.

J.J hat gesagt…

The tart is very beautiful, and photos present a remarkable appetite!
Good day to you!

Cathi Blume hat gesagt…

Die Idee mit den Papptellern finde ich richtig super!
Und die Torte sieht so extrem köstlich aus, das kannst du dir gar nicht vorstellen...
Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

Svanvithe hat gesagt…

Eine wunderbare Inspiration, liebe Yvonne. Und die Heidelbeertorte probiere ich bestimmt einmal aus. Sie sieht so edel aus.

Allerbeste Sommergrüße

Anke

Julia hat gesagt…

So eine Torte mit Mikadostäbchen habe ich auch für meinen Geburtstag letzten Monat gebacken, was ein Zufall! Deine finde ich ich aber irgendwie schöner ;)
Richtig tolle Dekoideen hattet ihr wieder!

Liebste Grüße,
Julia

Heavenly Rosalie hat gesagt…

Deine Torte ist ja wirklich eine Wucht!! So schön würde ich die nie hinbekommen!! Die Idee mit den Pappteller ist super.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
Rosalie

Maxie mal hat gesagt…

Hallo Yvonne,
das sieht ja unglaublich lecker aus!
Könnte ich mir auch direkt schmecken lassen...muss ich unbedingt ausprobieren :)
Liebe Grüße Maxie

Jessica Bochinski hat gesagt…

Immer wieder so schöne Posts <3

http://jessieslichtmomente.blogspot.de

Miss.Tammy hat gesagt…

Wieder wunderbare Bilder! Mir ist gerade aufgefallen, dass ich Dir noch gar nicht bei instagram gefolgt bin - das wird schnell geändert!