rosa Blüten und Rhabarber-Lemon-Curd-Torte



Ich liebe den Frühling.
Es macht einfach so Spaß draussen spazieren zu gehen und sich 
an den wunderschönen Bäumen die gerade anfangen zu blühen zu freuen :-).




Aber wir waren nicht nur draussen unterwegs, sondern ich habe auch einmal
wieder eine leckere Torte gebacken.



Und ein bisschen anderweitig kreativ tätig war ich auch noch ...




... denn es wurden wieder mal Osterereier verziert.
Dieses Mal keine Echten und auch keine aus Stoff, 
sondern DIESE tollen Osterreier die es im Set bei Carolina gibt.

Ich finde sie zwar pur auch wunderschön, deshalb habe ich die meisten auch
unverziert belassen, aber ein paar davon habe ich mit schwarzem Glimmer
bzw mit schwarzen und goldenen Pailletten beklebt.




Außerdem lassen sich die Eier wunderbar beschriften und bemalen,
fast besser als echte Eier, weil die Oberfläche "kreidig" ist.




Heute Nachmittag gab es zur Torte mal wieder Tee und zwar 
haben wir uns die Tee´s von Tafelgut, die es ganz neu 
in der Villa König gibt schmecken lassen.

Es gibt sie dort in ganz vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen.



Genial zum Teetrinken sind die Tassen von Kinto - s. HIER.




Und hier kommt das Rezept für 
die
Rhabarber-Lemon-Curd-Torte
{für eine Springform 16 - 20 cm}

200 gr. Butter
120 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
280 gr. Mehl
1 TL Backpulver
90 ml Milch
1 TL Abrieb von 1 Bio-Zitrone

Füllung:
200 gr. Sahne
1 EL  Lemon Curd     
2 EL Zucker
100 gr. Mascarpone

Rhabarberkompott:
300 gr. Rhabarber (in Stücke geschnitten, ca. 1 cm)
150 gr. Zucker
30 ml roter Portwein
1 TL Abrieb einer Bio-Orange
Saft von 1/2 Orange
1 Vanilleschote
2 Blatt Gelatine


Für den Kuchen die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. 
Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Milch und Zitronenabrieb ebenfalls untermengen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze      1 Std. backen.
Auskühlen lassen.

Zweimal waagrecht auseinander schneiden.


Gelatine einweichen.
Rhabarber schälen und in 1 cm lange Stücke schneiden. In einen Topf gemeinsam mit dem Zucker, dem Portwein, dem Saft und Abrieb der Orange und dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote, sowie der Schote geben. Alles aufkochen lassen und bei reduzierter Hitze ca. 4 min. köcheln. Von der Herdplatte ziehen, ausgedrückte Gelatine einrühren und darin auflösen.
Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne mit 1 EL Zucker steif schlagen. Mascarpone mit 1 EL Zucker und dem Lemon Curd glatt rühren. Sahne unterrühren.

Einen Tortenring über den Boden der Torte legen. Die Hälfte des Rhabarberkompotts auf dem Teig verteilen, danach die Hälfte der Lemoncreme. Anschließend den nächsten Boden darauf legen und mit den Schichten wie beim ersten Boden fortfahren. Den letzten Tortenboden darauf legen.




Als Frosting habe ich ein 
weißes Schokoladenfrosting gemacht:



200 gr. Sahne
150 gr. weiße Schokolade (hochwertige verwenden!)
200 gr. Butter
150 gr. Puderzucker


Von der Sahne 50 ml abmessen und mit der zerbröckelten Schokolade in einen Topf geben. 
Erhitzen und Schokolade in der Sahne auflösen. Vollständig abkühlen lassen.
Sahne steif schlagen. Butter mit Puderzucker verrühren und Schoko-Sahne unterrühren.
Sahne unterheben und auf der Torte verteilen.

Ich habe von dem Frosting noch ¼ in eine andere Schüssel gegeben und mit rosa Lebensmittelpaste ganz leicht eingefärbt.
Und mit beiden Cremes die Torte verziert.





Die Torte schmeckt durch das Lemon-Curd richtig schön erfrischend!







Und jetzt bekommt ihr noch eine kleine Vorschau auf nächste Woche!
Wir haben mit der Eissaison begonnen.
Am Wochenende waren wir fleißig und haben DIESES tolle
Eisformset von Nicolas Vahe eingeweiht.

Genau wie im letzten Jahr, wird es dieses Jahr hier wieder die 
eine oder andere Eiscreme geben
Aber bis der Post online geht, könnt ihr ja wenn ihr wollt
noch in den "alten" Eis-Rezepten stöbern.


Da wären:








Bezugsquellen:

Eier, Kintotasse: Town & Country Home

Tafelgut-Tee: Villa König

Eisform-Set v. Nicolas Vahe: Geliebtes Zuhause

Ich wünsche Euch einen gemütlichen Sonntagabend,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne





Kommentare:

felix-traumland.eu hat gesagt…

ah wie lecker die Torte aussieht, wir waren wie fast jeden Sonntag wenn nicht eingeplant ist Torte essen :)
So tolle Torte wurde ich nie im Leben schaffen
tolle Fotos
liebe Grüße
Regina

Backe Backe Wohnen Andy hat gesagt…

Hey Yvonne,
wow.. das erste Bild,
ich liebe es!
Und deine Torte sieht wie immer, genial aus ;-)
LG Andy

Annemay von wunderbare Lebensart hat gesagt…

Die Torte ist ja wirklich ein Traum, da hätte ich auch gern eine Stückchen :)
Liebe Grüße Annemay

Maison Beldecor hat gesagt…

Hallo liebe Yvonne,
wow, die Torte sieht ja mal wieder richtig toll aus. Wahnsinn, dass es jetzt schon Rhabarber gibt. Wenn die Temperaturen weiter so steigen, ist ja Eis genau das richtige.
Viele liebe Grüße und eine geniale Woche!
Bine

Eda Lindgren hat gesagt…

Ohh wie gut diese Torte aussieht <3 Einen schönen Sonntag Abend dir!

Shadown Light hat gesagt…

ich bin mal wieder super begeistert von der tollen fotos!
gglg

Nepomuck hat gesagt…

Die Torte sieht sooo leecker aus, echt der Hammer! Ich liebe den Frühling auch, vor allem liebe ich es wenn man den draußen den Duft von den Blüten riechen kann! Wünsch dir noch ein schönes Restwochende!!

Lola Home hat gesagt…

Liebe Yvonne,

die Torte ist der absolute Wahnsinn. Da ich eine absolute NULL im Backen bin, werde ich mich da leider nicht ranwagen.
Wirklich ein Traum. Was das Eis angeht, läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen.
Liebe Grüße Mone

Ulla hat gesagt…

Liebe Yvonne,
wie immer alles so perfekt!
Deine Töchter haben mit Dir so gut wie jede Woche Geburtstagsfeeling bei solchen Schlemmereien!
Ganz liebe Grüße, Olga.

Sterndal hat gesagt…

Hallo Yvonne,
unglaublich schoen Deine Bilder!
Das Eis ist der Knaller, werde gleich mal sehen, wo man die Formen dazu bestellen kann.
So lecker....da haette ich jetzt so Lust darauf!
Wieder ein toller Post!
GLG, Brigitte

Tereza hat gesagt…

wow what gorgeous photos and that cake looks amazing, great job!

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Yvonne!
Was für wundervolle Bilder und die Torte ist ein Traum, wunderschön ...
Ich freue mich schon sehr auf Deine Eisrezepte die vom letzten Jahr hören sich gut an :-)
Ich wünsche Die eine schöne Woche,
Sabine

Überall & Nirgendwo hat gesagt…

Oh was für schöne Eichen......mit Glitzer und schwarz.......so cool! GlG Anne

Tinka B. hat gesagt…

Der Link zu dem Eisset funktioniert nicht! Ansonsten hast Du Dir ja wieder viel Mühe gegeben!!!
LG
Tinka

villa nordbrise hat gesagt…

Mhmm, sieht das lecker aus!
Habe auch erst ein Rezept mit Joghurt gemacht und finde dein Erdbeer-Joghurt-Eis hört sich auch richtig lecker an!
Ich werde das demnächst auch mal testen. Jetzt ist das Wetter ja auch wieder passend für eine kühle Erfrischung! :)
Danke für die leckeren Rezepte!

Liebe Grüße, Eve
von http://nordbrise.blogspot.com

Conny W. hat gesagt…

Hi!
Die Torte ist toll! :) Darf ich fragen, ob du die Torten immer nur für Anlässe bäckst oder auch so für die Familie? Weil bei mir bleibt meistens zu viel über, wenn wir gerade keinen Anlass haben..!
Liebe Grüße :)

_rheingruen hat gesagt…

Frühlingsfrisches Grün mit Tortengenuss - das ist einfach herrlich! Wunderbare Aufnahmen und tolles Rezept - auch die Rhabarbertarte. Lieben Gruß zu Dir Iris

Karen hat gesagt…

Yummie, yummie! Sie sieht wirklich erfrischend lecker aus. Passend zum Osterfest. :-)

Yvonne - Frl. Klein hat gesagt…

Liebe Conny, da muss es keinen speziellen Anlaß geben. Allerdings kommt dann meistens schon noch Besuch zum Kaffee, denn für uns alleine wird eine Torte zuviel :-)!

♥♥♥ Yvonne

Tulla and Catie hat gesagt…

Mmmmh - Torte mit Lemon Curd! Das habe ich letztens auch mal ausprobiert und fand es sehr lecker. Und deine Torte sieht auch sehr edel aus! Die Eier sind toll geworden. Die mit den Schriftzügen gefallen mir besonders gut!
Liebe Grüße von Barbara

Eva-Maria hat gesagt…

Eines ist schon sicher: nächstes Jahr wird es diese Torte geben!