aus meinem Garten: Zwetschgen • DIY: bemalte Teller



Heute kommt gleich noch ein Post aus der Rubrik:
hinterher :-).



Wir haben einen relativ alten Zwetschgenbaum im Garten und diesen
habe ich die Tage, gemeinsam mit meiner älteren Tochter, "abgeräumt".



Mit den Zwetschgen sind natürlich jede Menge Leckereien gebacken worden ;-).




Kreativ haben wir uns auch wieder einmal betätigt und haben
schlichte, weiße Keramikteller, mit schwarzem Porzellanpainter angemalt.



Für unsere Backwerke habe ich wieder nur ein Grundrezept verwendet, 
wie auch schon im letzten Post und daraus 3 verschiedene Rezepte entwickelt.
Ihr merkt, wir steigern uns hier langsam :-))).



Dieses Mal ist es eine Pie-Kruste:

Grundrezept für die Pie-Kruste:

250 gr. Mehl
1 Prise Salz
150 gr. kalte Butter
70 ml kaltes Wasser
2 EL Puderzucker

Mehl, Salz und Puderzucker zusammen mit der kalten Butter und dem Wasser in
eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.




Rezept Nr. 1:
 
Zwetschgen-Galette
{reicht für mind. 4 Stück}

Rezept für Pie-Teig – s. oben!

1 kg Zwetschgen
gemahlene Mandeln (pro Galette 1-2 EL)
4 EL Zucker
1 TL Zimt
½ TL gemahlener Kardamom
½ TL gemahlener Ingwer

1 Ei
1 EL Milch

Teig dünn ausrollen (ca. 3 mm dünn) und runde Kreise ausstechen, z.B. mit Hilfe einer Schüssel. Die Kreise sollten ungefähr einen Durchmesser von 22-24 cm haben. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Jeden Kreis mit den gemahlenen Mandeln bestreuen und dabei 2 cm vom Rand aussparen.
Zwetschgen entkernen und vierteln und die Viertel auf den Mandeln auslegen. Dabei am äußeren Kreis beginnen und nach innen mit dem Belegen fortfahren, bis die Galetten mit den Zwetschgen ausgefüllt ist.
Danach die Ränder nach innen biegen (s. Foto).
Zucker mit den Gewürzen mischen und über die Zwetschgen streuen.
Milch mit Ei verquirlen und die Ränder der Galette damit bestreichen.
Im Backofen bei 180 Grad ca. 30 min. backen. Die Ränder sollten schön goldbraun sein.

Schmeckt warm oder kalt!
Sehr lecker dazu ist eine Kugel Eiscreme.

 




Rezept Nr. 2:


Zwetschgen Handpies
{ca. 20 Stück}

½ Grundteig s. oben
- Zutaten einfach halbieren!-

500 gr. Zwetschgen
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
3 EL Zucker
1 TL Zimt

1 Ei
1 EL Milch

Teig wie oben beschrieben herstellen. 3 mm dünn ausrollen und ca. 10 cm große Kreise ausstechen.
Zwetschgen halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
Mit dem Vanillezucker, Zucker und Zimt in eine Schüssel geben und alles gut durchmischen.
Je ungefähr einen TL der Füllung auf die untere Hälfte eines Teigkreises geben und den Teig umklappen.
Mit einer Gabel die Ränder festdrücken.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ei mit Milch verquirlen und die Mini-Pies damit bestreichen.
Im Backofen bei 180 Grad ca. 20 – 25 min. backen, bis sie schön goldbraun sind.




Wie der Name bereits sagt, sind die Teilchen sehr handlich 
und ideal als Nachmittagssnack für Kinder :-).






Und Rezept Nr. 3:


Mini-Cheesecake Zwetschen Pies
{für 12 Stück}

½ vom Grundrezept (Zutaten einfach halbieren)

175 gr. Doppelrahmfrischkäse
4 EL Sahne
Mark von 1 Vanilleschote
1 Ei
2 EL Zucker
1 TL Speisestärke

500 gr. Zwetschgen
Zucker

Teig wie oben beschrieben herstellen. 3 mm dünn ausrollen und ca. 10 cm große Kreise ausstechen.
Ein Muffinblech einfetten und die Teigkreise hineindrücken. Boden mit einer Gabel einstechen.

Frischkäse mit Sahne, Mark der Vanilleschote, Ei, Zucker und Speisestärke glatt rühren.
Gleichmäßig in den Piekrusten verteilen.
Zwetschgen entkernen und auf die Füllung legen. Mit je 1 TL Zucker bestreuen.
Im Backofen bei 180 Grad ca. 30-35 min. backen.
Abkühlen lassen.






Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne











Kommentare:

Ulla hat gesagt…

Liebe Yvonne,
Deine herrlichen Rezepte werden auch hier sehr oft nachgemacht und sie gelingen einfach immer! Das ist bei mir leider nicht mit allen Rezepten so... also freue ich mich immer auf neue Inspiration, die dann irgendwann mal umgesetzt wird .. :) Und die Fotos sind ja sowieso immer sehr anregend schön! Großes Lob!
Liebe Grüße, Olga.

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

mei guat.....
KINDHEITSERINNERUNGEN;;
hob no ah feins WOCHENENDE..
bis bald de BIRGIT

Steffi Mü hat gesagt…

YUMMI YUMMI :)
Da hab ich jetzt richtig Lust auf Zwetschgenkuchen :)
Grüßli
Steffi

designbygutschi hat gesagt…

Mmmmh ... Da beklommen ich gleich Hunger auf Zwetschen ...
Ein Rezept sieht leckerer als das Andere aus ...

Herzliche Grüße
Jutta

felix-traumland.eu hat gesagt…

hm, das hört sich alles lecker an
und sieht soooo lecker aus
liebe grüße
regina

Rebecca hat gesagt…

Mir gefallen deine Teller sowie deine Rezepte wirklich super gut ;)
GLG, rebecca
icing-sugar.net

tansha hat gesagt…

hübsche schlichte Idee mit den Tellern...
und wie immer wunderbare Fotos! Danke!

puravida12 hat gesagt…

Guten Morgen Yvonne,

ich bin ja immer begeistert von Deinen Blogbeiträgen, aber heute muss ich Dir das auch mal wieder ausdrücklich schreiben. Die Idee mit den Tellern find ich toll - schlicht, aber wunderschön und die 3 Backvarianten sind auch genial. Vor allem die Handpies haben es mir angetan - super Idee für die Kids und für unterwegs. Also auf zur Zwetschgenernte und ab in die Backstube....
Wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende - hoffe, auch bei Dir scheint die Sonne :-), LG, Alexandra

Monika Thiede hat gesagt…

Hi Yvonne, die Teller sind sehr schön geworden. So simpel und doch so effektiv! Einen Porzellanpainter haben wir schon öfters benutzt, allerdings eher die Kinder ;-) . Zwetschgen sind nicht so meins, aber deine Handpies reizen mich schon. Ich stelle sie mir auch als einen leckeren Snack für die Schule vor.
Was ich sehr genial finde, ist das schwarze Besteck. Würdest du verraten, wo man es kaufen kann? Einfach genial. Besonders die Fotos mit der Gabel leben von diesem Eye-Catcher.
Bis demnächst.
LG
Monika

Schön und Gut hat gesagt…

Liebe Yvonne,
deine Zwetschgen-Abräumaktion mit deiner Tochter ist in jeder Hinsicht entzückend geworden.
Besonders verliebt bin ich in ihr Kleidchen - ist es von Boden?
Hab einen schönen Abend mit dienen Lieben,
Stefanie

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Yvonne,
Einfach wunderschön anzuschauen, tolle Aufnahmen und sehr feine, leckere Rezepte.
Deine bemalten Teller sind klasse, tolle Idee!
Herzliche Grüsse,
Sabine

Krisi hat gesagt…

Oh soviele leckere Rezepte auf einmal, wie schön=) Sehen alle sehr lecker aus!
Die Teller sind toll geworden, eine schöne Idee...Jetzt muss ich nur schauen woher ich Porzelanfarbe bekommen, wahrscheinlich onlin bestellen=)
LIebe Grüsse,
Krisi
http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

Franzi hat gesagt…

Wow, super lecker sieht das aus :) Dein Blog ist eine riesen Inspiration :)

Ganz liebe Grüße von Franzi von Little Things

SelbstgemachteDinge hat gesagt…

Hallo liebe Yvonne,
was für ein farblich schön abgestimmter Post. Die Rezepte habe ich mir gleich kopiert. Nachdem doch meine bessere Hälfte so ein Zwetschgenliebhaber ist ;-)
Ganz liebe Grüße,
Manuela

Kate-Alison hat gesagt…

Liebe Yvonne,
deine Zwetschgen Küchlein sehen alle toll aus! :) Die Handpies sind mein Favorit. Hach das sieht so köstlich aus. Zum Reinlegen. Die Teller sind auch super schön:)
Ich werde einige Rezepte bestimmt mal nachmachen. Danke dafür!
Liebst, Kate von Liebstes von Herzen.

Karin Lechner hat gesagt…

Ein soooo schöner Post. Er macht richtig Lust auf gebackene Zwetschgen und - natürlich! - auf das Verschönern von weißem Geschirr. Einfach aber wirkungsvoll. Gefällt mir gut.
LG vonKarin

Tammy hat gesagt…

Wow, geballte Pflaumenpower, da könnte ich mich kaum entscheiden, wobei die Handpies wirklich klasse aussehen.

nunuloves hat gesagt…

Das eine Rezept klingt ja köstlicher als das andere! Mit welchem fang ich an?
Bezaubernde Bilder.
Liebe Grüße
Nunu

Yvonne - Frl. Klein hat gesagt…

Liebe Stefanie,
nein, das haben wir bei uns in der Stadt in einem Lädchen gekauft!
♥♥♥ Yvonne

Elisabeth-Amalie hat gesagt…

Diesen Post speichere ich mir gern ab, da verstecken sich tolle Rezepte für schöne Pflaumenzeit. ♥ Vielen lieben Dank. ♥

hier geht’s zu meinem Blog ♥