Pekannusstorte mit weißer Schokoladencreme und Brandykaramell



Erst einmal möchte ich mich schon mal für die lieben Kommentare und die 
Beteiligung an der Buchverlosung bedanken. Ich freue mich sehr über Eure lieben Worte.
Mia steht übrigens schon in den Startlöchern und fragt mich täglich, wann sie endlich
die Gewinner ziehen darf :-).
Aber bis einschl. Freitag habt ihr die Gelegenheit HIER noch ins Lostöpfchen zu hüpfen.



Bei uns gab es die Tage, für liebe Gäste ;-) und für uns, zum Kaffee ein leckeres Törtchen.




Dafür habe ich ein leckeres Karamellsößchen eingekocht.



Und hier kommt das Rezept:

Pekanusstorte mit weißer Schokoladencreme und Brandykaramell
{für eine Springform 15 - 20 cm}

Tortenboden:
200 gr. Butter
120 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
180 gr. Mehl
100 gr. Pekanüsse (ersatzweise Walnüsse)
1 TL Backpulver
100 ml Milch

Creme:
70 gr. weiße Schokolade
300 gr. Sahne
2 EL Zucker
175 gr. Doppelrahmfrischkäse
Mark von 1 Vanilleschote


Karamell:
210 gr. Zucker
80 ml Wasser
100 ml Sahne
1 EL Brandwein (Chantré)

Pekannüsse für den Belag

Pekannüsse oder Walnüsse in einer Kaffeemühle fein mahlen.
Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver und Nüssen mischen und unterheben. Milch ebenfalls untermengen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze  1 Std. backen. Stäbchentest machen.
Auskühlen lassen.

Tortenboden zweimal waagrecht auseinander schneiden.
Für die Creme, die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Sahne mit Zucker steif schlagen. Frischkäse mit Vanilleschote cremig rühren und Schokolade untermengen. Sahne unterheben.
Ungefähr 1/3 der Creme auf dem ersten Tortenboden verteilen und glatt streichen. Mit einem weiteren Tortenboden belegen und mit dem nächsten Drittel der Creme belegen. Mit dem letzten Tortenboden belegen und die Creme auf und um die Torte geben und glatt streichen.

Für 2 – 3 Stunden kühl stellen.

Für den Brandykaramell das Wasser mit dem Zucker in einen Topf geben und kurz verrühren. Zuckerwasser zum Kochen bringen und nicht mehr verrühren. Hitze etwas reduzieren und solange köcheln lassen bis sich der Zucker leicht braun färbt. Das dauert ungefähr 7-8 Minuten. Bitte immer auf das Wasser aufpassen, da es leicht passieren kann, dass man das Karamellisieren übersieht und das Zuckerwasser dann verbrennt.
Topf von der Herdplatte ziehen und die Sahne und den Brandwein vorsichtig hinzufügen. Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und unter Rühren solange köcheln, bis sich die Zutaten miteinander vermengt haben und eine glatte Masse ergeben.
Karamell abkühlen lassen. Dabei immer wieder nachsehen und umrühren, damit die Masse nicht zu schnell fest wird. Wenn der Karamell abgekühlt ist, auf der Torte verteilen.

Hinweis: Der Karamell wird nach ungefähr 1 Stunde schon ziemlich fest! Immer wieder überprüfen, damit der Karamell keine feste Masse wird. Davor sollte man ihn noch auf der Torte verteilen.

Mit Pekannüssen garnieren.





Wer keinen Weinbrand mag, kann ihn auch durch z.B. Whisky ersetzen oder 
ihn im Rezept einfach ganz weglassen.





Bezugsquellen:

Masonglas - HIER: Blueboxtree

Teller - HIER
Tasse - HIER
Besteck - HIER
Messlöffel - HIER


Ich wünsche Euch einen schönen Abend,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne




Kommentare:

Stoffsymphonie hat gesagt…

Liebe Yvonne, die Torte sieht mal wieder super lecker aus!! Und das Geschirr dazu ist ein Traum!! 💕💕💕
Liebe Grüße
Alice

Lady Stil hat gesagt…

Liebe Yvonne,
hmmmmm, sieht köstlich aus.
Am WE haben wir eine große Familienfeier und da kommt das Rezept genau richtig.
Ich mach´s aber ohne Alkohol, der Kinder wegen ;-)))

Liebe Grüße und einen entspannten Abend,
Moni

Daria Kirillova hat gesagt…

wow! looks so delicious

http://the-newone.blogspot.nl
INSTAGRAM: hellodashi

Jana hat gesagt…

Wenn es so tolle Torten gibt, wenn man zu Besuch kommt, will ich auch mal Gast bei dir sein! :D Die Torte sieht wirklich sehr gut aus und klingt auch bombastisch.
Viele Grüße, Jana

angie hat gesagt…

die tollen bilder machen richtig appetit!!! karamel mag ich sowieso, danke für das mal wieder tolle tezept!!! alles liebe von angie

SelbstgemachteDinge hat gesagt…

Liebe Yvonne,
leckerschmecker! Das wird den Gästen sicher gut geschmeckt haben.
Einen sonnigen Tag,
Manuela

Anonym hat gesagt…

Ohhhh!!!!! Wunderbar! Danke für das Rezept, Heike aus Köln

scrapkat hat gesagt…

Schmacht! Was für ein leckeres Teil!
Danke für die super schönen Bilder und das Rezept!
Gruß scrapkat

melon pan hat gesagt…

ohhh das sieht sooooo lecker aus *yummy* da läuft einem echt das Wasser im Munde zusammen, zum Glück ist FAST Wochenende und da kann ich wieder backen :-) Übrigens verlose ich auch gerade dein tolles neues Buch auf meinem Blog ^^
Ich liebe es jetzt schon, es ist großartig geworden, wie auch deine anderen beiden *freu*

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Yvonne,
Die Torte ist ein Träumchen, lauter feine Zutaten :-)
Das Geschirr gefällt mir sehr.
Herzliche Grüsse,
Sabine