Rote Beete-Schokoladentorte mit Walnüssen • Schokoladen-Macadamia-Donuts mit Glasur



Wir hatten am Wochenende ein bisschen was zum Nachfeiern und deswegen
hatten wir ein paar Gäste hier :-).




Inspiriert von diesem glutenfreien Rote-Beete-Traum und von der Tatsache, dass
meine kleine Tochter Rote Beete liebt, habe ich mich ans Werk gemacht.

Das Heidekrautkränzchen auf dem Bild oben war übrigens ein Geschenk von HIER.
Vielen lieben Dank nochmals!



Ist das nicht eine Wahnsinnsfarbe?

Und das ganze komplett ohne Farbstoff!

Und hier kommt das Rezept:

Schoko-Walnusstorte mit Rote Beete
{Springform 15 cm mit hohem Rand}
125 gr. Rote Beete (vorgegart-vakuumiert)
200 gr. Butter
130 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
280 gr. Mehl
1 TL Backpulver
50 gr. gehackte Walnüsse
20 gr. Kakao
100 ml Milch

100 gr. Sahne
4 EL Zucker
150 gr. Butter (nicht zu kalt und nicht zu weich)
350 gr. Doppelrahmfrischkäse
Mark von 1 Vanilleschote
5-6 TL Rote Beete Saft

Rote Beete pürieren.
Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und mit den Walnüssen unterheben. Milch und pürierte rote Beete ebenfalls untermengen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze 1 Std. backen.
Auskühlen lassen und danach zweimal waagrecht teilen.

Sahne mit Zucker steif schlagen. Butter mit Doppelrahmfrischkäse, Mark der Vanilleschote cremig rühren. Rote Beete Saft unterrühren, bis die gewünschte Färbung erreicht ist. Dabei aber beachten, dass die Sahne noch untergehoben wird. 6 EL Saft sollten in jedem Fall ausreichen.
Sahne unterheben. Creme auf den Tortenböden und auf bzw. um die Torte verteilen und glatt streichen.



Alle die Rote Beete nicht mögen kann ich aber beruhigen. 
Die Torte schmeckt nicht allzu sehr danach. Nur ein Hauch!




Für die Gäste, die es nicht gerne sahnig mögen, habe ich außerdem noch
Donuts gebacken.


Schoko-Macadamia Donuts
{reicht für ca. 9 Donuts}

40 gr. Butter
90 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
200 gr. Mehl
20 gr. Kakaopulver
1 TL Backpulver
25 gr. gehackte Macadamianüsse (ungesalzen)
125 ml Milch

Glasur:
200 gr. Puderzucker gesiebt
3-4 EL Rote Beete Saft und/oder Milch


gehackte Macadamianüsse

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier zufügen und weiter cremig rühren. Mehl mit Kakao, Backpulver und Nüssen mischen und unter die Masse heben.
Milch hinzufügen.
Ein Donutblech einfetten und den Teig bis ein paar mm unter dem Rand einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze 30 min. backen.
Auskühlen lassen.

Aus Puderzucker und Saft einen Guss anrühren (ggf. noch etwas Saft/Milch hinzufügen) und auf den Donuts verteilen. Sofort mit gehackten Macadamianüssen bestreuen.



Ein paar der Donuts habe ich nur mit Puderzucker bestäubt.
Bei der Menge des Safts habe ich ein wenig variiert.
Mal mehr, mal weniger Saft.
Ihr könnt es an den verschiedenen Schattierungen sehen.
Man muss nur ggf. mehr Puderzucker einrühren, bis
 die gewünschte Cremigkeit des Gusses erreicht ist.




Bezugsquellen:

Teller HIER (gerade im Sale!): Anthropologie


Eine schöne, neue Woche!


♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne





Kommentare:

Jana hat gesagt…

Die Schokoladentorte mit Roter Beete klingt super interessant. Ich mag Rote Beete sehr gerne und ich liebe Schokolade. Die Kombination kann ich mir wirklich sehr gut vorstellen und das Rezept wurde direkt mal abgespeichert ;) Super Idee!
Viele Grüße, Jana

Lady Stil hat gesagt…

Hallo Yvonne,
also, ich muss ja ganz ehrlich sagen, Rote-Beete ist nicht meins, aber wenn Du sagst man schmeckts nicht so.....
Die Donuts hab ich mir aber sicherheitshalber jetzt schonmal notiert! Hm, sehen so lecker aus und hören sich auch so an ;-))))

Schönen Abend,
Moni

PS: Wenn Du noch Ideen für einen Adventkalender brauchst...ab morgen Mittag starte ich die "Ideensammlung Adventskalender" zum Verlinken ;-))))

Shadown Light hat gesagt…

wahnsinnig toll und die farben sind einfach super!
liebe sonntagsgruesse!

Tulla and Catie hat gesagt…

Deine Torte sieht traumhaft schön aus und der Schokoteig sieht so herrlich saftig aus! Ich mag nicht so gern Rote Bete, aber ich glaube, die Torte werde ich auch mal versuchen - danke für das Rezept!
Liebe Grüße,
Barbara

Miss JennyPenny hat gesagt…

Sehr köstlich sieht die Torte aus! Genau mein Geschmack. Deine Bilder sind einfach toll!

Viele liebe Grüße von Jenny

Pupsi Spitzpopo hat gesagt…

Hallo Yvonne

Deine Torte sieht lecker aus. Aus " Gemüse eine Torte backen ist eher ungewöhnlich. Liegt vielleicht darin das ich es noch nie probiert habe.

LG
Ellen

lovelife hat gesagt…

Hallo Yvonne! Die Torte ist der absolute Hammer!
Die werde ich definitiv ausprobieren!
Wunderbare Bilder hast du von den Sachen wieder gemacht.

Liebe Grüße Catrin

Ulla hat gesagt…

UNGLAUBLICH!!!!
Ich sterbe....!

Sophie Kunterbunt hat gesagt…

Die Torte sieht wahnsinnig lecker aus und das Farbspiel deiner Bilder, einfach traumhaft..

Alles Liebe
sophiekunterbunt.de

angie hat gesagt…

superschöne bilder und zu mitternächtlicher zeit knurrt mir nun der magen!!! danke für das rezept und liebe grüße von angie

Hannah hat gesagt…

Du bist meine Kuchen Göttin. Ich bin begeistert (und das jedes mal aufs neue)! *o*

scrapkat hat gesagt…

Wahnsinn, sieht das schön und lecker aus!
Gruß scrapkat

katigraphy hat gesagt…

Oh mein Gott,
wie toll das aussieht :) Rote Beete ist leider überhaupt nicht meins, ich habe öfters mal versucht Kunstblut aus dem Saft zu kochen und bei dem Geruch wird mir jetzt schon schlecht. Aber toll aussehen tuts trotzdem.

Liebst,
Kathi
https://www.facebook.com/katigraphie

einfallsReich amy k. hat gesagt…

GRANDIOS die rote beete schokoladentorte!!!
herbstherzliche grüße & wünsche an dich ;-)
amy

Corinne von Coco's Cute Corner hat gesagt…

So schöne Fotos und so wahnsinns Farben. Da muss ich mich zusammenreissen, nicht gleich in meinen Laptop zu beissen. :-)
Alles Liebe,
Corinne

_our food stories_ hat gesagt…

freut uns so sehr, dass dir unser rote beete kuchen gefallen hat. und deine torte ist ein TRAUM!!!
alles liebe aus berlin,
nora & laura

Majka hat gesagt…

omg, ich will die rosa/pinke torte haben.
jetzt sofort, bei mir. die ist so barbie irgendwie.


♥♥♥
lg,
Majka von
MajkasWelt

Nepomuck hat gesagt…

Rote beete einmal nicht als salat zu nützen eine tolle idee!

Patricia hat gesagt…

oh wie schön! Die Torte muss ich unbedingt ausprobieren, die Farbe ist der absolute Wahnsinn!

Charlotte Valerie hat gesagt…

Jöööö du machst ja tolle Fotos! Sieht wirklich sehr sehr hübsch aus <3

cristina b. hat gesagt…

oh my god... einfach traumhaft!

Unknown hat gesagt…

Hallo Yvonne!
Ich habe deinen Rote Beete-Kuchen auch dieses Wochenende als Geburtstagstorte gebacken. Hat allen sehr gut geschmeckt!
Nur eine Frage hätte ich bzgl. dem Frosting:
und zwar habe ich schon einige Kuchen mit Frosting laut deiner Rezeptur gebacken. Irgendwie sind die Frostings aber immer sehr flüssig bzw. zerrinnen sehr schnell wenn man sie nicht die ganze Zeit nach draussen oder ins Kalte stellt. Gibt es da vielleicht irgendeinen Trick um sie etwas fester zu machen??
lg,
Carina

Carina Mayer hat gesagt…

Liebe Yvonne!
der Kuchen war super lecker! nur bzgl. des Frostings hätte ich eine Frage! Und zwar ist mein Frosting immer etwas flüßig bzw. zerrinnt sehr schnell, wenn ich den Kuchen nicht immer kalt stelle. Hast du irgendeinen Tipp um es etwas fester zu machen?
Alles Liebe,
Carina

Yvonne - Frl. Klein hat gesagt…

Liebe Carina,

wichtig ist, dass alle Zutaten gleich temperiert sind. Dann würde ich wie in dem Rezept oben, den roten Beete Saft peu à peu zugeben und nicht alles auf einmal. Die Sahne dann nur unterheben und nicht unterrühren. Dann sollte es eigentlich klappen.

LG
Yvonne

Yvonne - Frl. Klein hat gesagt…

s. oben :-)