Erdnuss-Cheesecaketarte mit Karamell • Erdnussbutter Cups mit Karamell • Kauniste



Bei uns gab es dieses Wochenende jede Menge mit Erdnussbutter.
Denn die mögen meine Töchter sehr gerne :-).


Zum einen gab es leckere Erdnussbutter-Cheesecaketarteletts
mit Sahnetopping, gerösteten Erdnüssen und Karamellsoße.



Verziert habe ich die kleinen Tartes mit Schokoladen-Brezeln.
Dafür habe ich dunkle Kuvertüre geschmolzen, kleine Salzbrezeln hineingetaucht und
trocknen lassen.
Danach habe ich weiße Kuvertüre geschmolzen und diese über die Brezeln träufeln lassen.




Und hier kommt das Rezept:

Erdnuss-Cheesecaketartes mit Sahnetopping und Karamell
{reicht für ca. 8 Tartelettes je 10 cm Durchmesser, 4 Tartelettes je mit 10 cm Durchmesser
und eine größere Tarte mit 20 cm Durchmesser oder eine große Tarte mit 24 cm Durchmesser}


Mürbteig:
200 gr. Mehl
2 EL Kakaopulver
80 gr. Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 gr. kalte Butter (gewürfelt)
1 Ei

Füllung:
500 gr. Doppelrahmfrischkäse
150 gr. cremige Erdnussbutter
100 gr. Sahne
Mark von 1 Vanilleschote
80 gr. Zucker
1 Ei

Topping:
400 gr. Sahne
2 Päckchen Vanillezucker

Karamellsoße:
200 gr. Sahne
100 gr. Zucker
20 gr. Butter

ersatzweise gekaufte Karamellsoße

Dekoration:
Salzbrezeln, dunkle und weiße Kuvertüre
gehackte Erdnüsse (geröstet - mit oder ohne Salz, je nach Geschmack)
Reese´s Peanut Butter Cups Mini


Mehl mit Kakaopulver und Puderzucker in eine Schüssel sieben.
 Vanillezucker, Butter und Ei hinzufügen und alles zu einem glatten Mürbteig verkneten.
In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen.
In gefettete Tarteförmchen geben und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Für die Füllung den Frischkäse, die Erdnussbutter, Sahne, Mark
der Vanilleschote, Zucker und Ei glatt verrühren bis eine cremige Masse 
entstanden ist.
Auf den Mürbteigböden verteilen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca. 30-40 min. backen.
Kleine Tartelettes benötigen nur 30 min., mittlere Formen ungefähr 40 min. 
und wenn es eine große Tarteform ist, dann braucht der Cheesecake ca. 50 min.
Sollte die Oberfläche der Tartes während des Backens ein wenig dunkel werden,
dann mit einer Alufolie abdecken.

Tartes komplett abkühlen lassen und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Karamellsoße herstellen:
 Zucker bei hoher Temperatur in einem Topf auflösen.
Sobald er anfängt braun zu werden, von der Herdplatte ziehen und 
Butter einrühren. Den Topf zurück auf die Herdplatte geben und Sahne zugießen.
Alles verrühren und einkochen lassen.
Vollständig abkühlen lassen!
 
Kurz vor dem Servieren:
Sahne mit Vanillezucker steif schlagen.
Auf den Cheesecakes verteilen.
Mit Karamellsoße beträufeln, mit gehackten Erdnüssen bestreuen
und mit Brezeln oder Reese´s  Peanut Butter Cups garnieren.


Reese´s Peanutbuttercups bekommt man über das Internet.
Man kann sie aber auch einfach selber herstellen, so wie im nachfolgenden 
Rezept (s. unten - Erdnussbutter Cups mit Karamell), aber man nimmt anstelle der Zartbitterschokolade, Vollmilchschokolade
und lässt den Karamell und die Erdnüsse weg.



Da ich immer sehr oft nach den Acryl-Löffeln gefragt werde,
habe ich HIER eine Adresse für Euch.
Die Löffel sind von Sabre und ich habe sie letztes Jahr in Paris gekauft.
Es gibt einen Onlineshop, s. Link oben.

Der Tortenheber ist aus der neuen Kollektion von Anthropologie - HIER
und das Küchentuch von Kauniste.

 
 

Und hier ist noch das zweite Rezept:

gesalzene Erdnussbutter-Cups mit Karamell
{für mind. 6 Stück}

300 gr. Zartbitterschokolade

50 gr. Zucker
75 gr. Sahne
40 gr. Butter
3 EL grob gehackte Erdnüsse (ungesalzen)

6 gehäufte EL  cremige Erdnussbutter

gehackte Erdnüsse, grobes Meersalz

In einem Muffinblech, 6 Papierbackförmchen auslegen.
Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
 Je 2 EL Schokolade in die Papierförmchen geben und mit einem Backpinsel
die Schokolade auch etwas über den Rand, gleichmäßig nach oben ziehen.
Für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade 
ausgekühlt ist.
Restliche Schokolade beiseite stellen.

Zucker in einen Topf geben und bei hoher Temperatur schmelzen lassen.
Wenn der Zucker braun wird, den Topf von der Herdplatte ziehen und 
Sahne und Butter einrühren. Wieder kurz auf die Platte geben und für ca. 1 min.
unter ständigem Rühren den Karamell einkochen, bis ein geschmeidiger Karamell
entstanden ist.
Vom Herd nehmen.
Nüsse unterrühren und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Je 1 EL auf den Schokoladencups verteilen.
Erdnussbutter cremig rühren und je 1 gehäuften EL auf den Karamell geben
und glatt streichen.
Wieder kurz kühl stellen.

Die übrig gebliebenen Schokolade nochmal im Wasserbad
schmelzen und auf den Cups verteilen.
Sofort mit gehackten Erdnüssen und Meersalz (kann man auch weglassen, wer es nicht so 
salzig mag) besträuen und wieder für 2 Stunden kühl stellen.
Vor dem Servieren für ca. 30 min. aus dem Kühlschrank nehmen.


In meinem neuen Buch, s. HIER findet ihr übrigens noch 2
weitere Rezepte mit Erdnussbutter.
Nämlich Erdnussbuttertrüffel und einen No-bake-Erdnussbutter-Cheesecake.


Die wunderschönen Textilien von dem finnischen Label Kauniste kennt ihr ja 
bestimmt schon.
Ich habe auch schon einige Küchentücher, Kissenbezüge und Tabletts zu Hause
und habe auch schon mal das ein oder andere in meinen Posts hergezeigt ;-).
Jetzt gibt es eine neue Serie "Konfetti" und jetzt habe ich auch noch 
eine wunderschöne Schürze von Kauniste.
Die kann man ja so kurz vor der Weihnachtsbäckerei gut gebrauchen :-)!-

Alle Artikel findet ihr HIER.
Ich liebe das spezielle Design von Kauniste und bin jetzt ganz verliebt 
in meine neuen Textilien!
 




Bezugsquellen:

Schürze, Küchentücher: Kauniste

Acryllöffel: Sabre

Tortenheber: Anthropologie

Teller und kleiner Tortenständer: 3punktF


Ich wünsche Euch eine wunderschöne, neue Woche.

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne



Kommentare:

Merisi hat gesagt…

My goodness, I wished I could drop by your house right now (I'd wash the dishes or clean the floor, anything really)!
Reese's Peanut Butter Cups werden vor Neid ganz blass, beim Anblick deiner Köstlichkeiten!

Yvonne - Frl. Klein hat gesagt…

Wäre bügeln auch eine Alternative ;-) ? Nein, du darfst auch ohne Gegenleistung kommen!
♥♥♥ Yvonne

Merisi hat gesagt…

P.S.:
Darf ich fragen, wie groß der Durchmesser deiner Muffinförmchen für die Erdnussbutter-cups ist? Danke!

Ulla hat gesagt…

Liebe Yvonne,
ganz zauberleckere Sachen sind das! Sieht auch ordentlich kalorienreich aus, aber der Genuss ist es meistens wert :-)
Heute habe ich erst Dein schönes Buch herausgekramt und die tollen Schokoäpfel mit Kokos gesichtet, diese werden u.U. demnächst umgesetzt :-) Meine kleine Maus hat sich das Buch auch mal angeschaut und fand es gigantisch schön!
Bei Kauniste habe ich erst vor drei Tagen bestellt, diese Kissenhülle, die Du als Küchentuch hast. Ich bin schon die ganze Zeit so aufgekratzt und voller Vorfreude, da kommt mir Dein Post gerade Recht! Das Muster ist einfach genial!!! Und die Farbzusammenstellung auch!
Hab noch viele weitere tolle Inspirationsmomente für uns bereit, ich freue mich auf jeden Einzelnen! Liebste Grüße, Olga.

lovelife hat gesagt…

Ich sollte deinen Blog nicht Abends und schon gar nicht mehr hungrig lesen.... Grrrr ;-) sieht das lecker aus!

Liebe Grüße Catrin

_our food stories_ hat gesagt…

wow!! sieht das alles köstlich aus!! wir lieben karmell auch total...und dann auch noch in kombination mit erdnussbutter?! ein traum!!
alles liebe
nora & laura

Sophie Kunterbunt hat gesagt…

Wow, wirklich ein wundervolles Rezept und wahnsinnig tolle Fotos.

Alles Liebe
Sophie Kunterbunt

Deko-Impressionen hat gesagt…

Das sieht so unsagbar köstlich aus. Mmmmm.

Einen bezaubernden Abend.
Katharina

Moni hat gesagt…

Wie oberlecker, danke Yvonne für die Rezepte!!

Yvonne - Frl. Klein hat gesagt…

Ich weiß den genauen Durchmesser grade nicht, muss ich nachmessen. Aber ist eine ganz normale Form. Standard würde ich sagen ♥♥♥

Villa Lebenslust hat gesagt…

Ohhh köstlich :) die Cups werde ich auch probieren....ich mag ja so gern die Reeses Peanutbutter Cups mit dunkler Schoki und selbstgemacht schmeckts bestimmt noch besser :) LG Susie

Andrea Pircher hat gesagt…

Mhhhh, mir läuft das wasser im mund zusammen. sieht das alles lecker aus. Ich liiiiiiiiiiebe karamellsauce!
liebst andrea

Chocomande hat gesagt…

Wow, die Tartes sehen superschön und genauso lecker aus! :-) Aber auch nach sehr, sehr viel Arbeit ...

re hat gesagt…

die tarte wird so schnell wie möglich nachgebacken... das sieht alles köstlich aus!!! herzlichen dank!
liebe grüsse
re

melon pan hat gesagt…

ohhhh ich will auch eins....sofort....*Magenknurr*
lecker ich liebe Erdnuss-Schoki als Kombo ^^

Neill Paris hat gesagt…

Absolument délicieux tout cela, et avec un beau tablier ... le charme des gâteaux !
Amitié (Neill)

Neill Paris hat gesagt…

Absolument délicieux ! et avec ce beau tablier, tout devient charme !
Amitié (Neill)

Neill Paris hat gesagt…

Le charme des desserts !
Amitiés (Neill)

Merisi hat gesagt…

Danke, Yvonne!
Liebe Grüße aus dem nebelverhangenen Wien, wo ein Peanutbutter Cup jetzt genau das Richtige wäre!

Manu hat gesagt…

OMG!!!! Reese´s PeanutbutterCups!!!!

LG

glitzergruen hat gesagt…

In die Bilder hab' ich mich sofort verguckt und die Kombi aus Erdnuss und Karamell hat es mir sowieso angetan! Zu schade, dass wir kein Mehl mehr daheim haben... Dann muss ich wohl weiter deine schönen Fotos anschmachten ;-)
Liebste Grüße, Sonja

Elisabeth-Amalie hat gesagt…

Beide Rezepte sind einfach wunderbar. :)

hier geht’s zu meinem Blog ♥

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Yvonne,
Ich bin auch ein großer Erdnussbutter Fan...
Danke für die köstlichen Rezepte :-)
Herzliche Grüße,
Sabine

HWIT BLOGG hat gesagt…

Oh this looks great! I must try it...thank´s for the recepi!
Have a happy weekend,
Titti