Lebkuchenbäumchen • Cranberry-Lebkuchenschnitten mit Cranberry-Glasur



Hier kommen noch ein paar Bilderchen und ein Rezept der letzten Tage.


Ich habe ein Lebkuchenbäumchen gebacken und zwar mit dem
Lebkuchenrezept das bereits HIER zum Einsatz kam.
Dafür habe ich aus dem Teig Sterne mit verschieden großen Plätzchenausstechern
ausgestochen und gebacken.
Die Plätzchen habe ich dann versetzt übereinander gelegt und mit Royal Icing
fixiert.
Als Spitze habe ich noch aus weißem Fondant einen kleinen Stern ausgestochen
und angeklebt.
Danach kann man das Bäumchen noch mit Puderzucker bestäuben.



Und dann habe ich noch einen meiner absoluten Lieblingskuchen für die 
Adventszeit gebacken.



Und hier ist das Rezept:


Cranberry-Lebkuchenschnitten mit Walnüssen und Cranberry-Glasur
{Rezept für eine eckige Backform 20 x 20 cm oder eine Springform mit 
Durchmesser 20 cm}

100 gr. Zartbitterschokolade
200 gr. weiche Butter
100 gr. brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
300 gr. Mehl
1 TL Backpulver
2 TL Lebkuchengewürz
150 ml. Milch
2 EL Rum oder ein paar Tropfen Rumaroma
Abrieb von 1 Bio-Orange
50 gr. Walnüsse grob gehackt
100 gr. frische Cranberries

100 gr. Puderzucker
2-3 EL Cranberrysaft
 (ideal: Muttersaft - bekommt man im Bioladen oder Reformhaus)

Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Eier zufügen und cremig rühren.
Mehl mit Backpulver und Lebkuchengewürz mischen und in den Teig geben.
Schokolade mit Milch, Rum, Abrieb von Bio-Orange und Walnüssen zufügen
und alles gut verrühren.
Zum Schluss die Cranberries unterheben.

Teig in eine gefettete Form füllen und bei 180 Grad ca. 40 min. backen.
Stäbchentest machen. Ggf. Backzeit verlängern.
Abkühlen lassen.
Für den Guss den Puderzucker sieben und mit Saft glatt rühren.
Zügig über dem Kuchen verteilen.

Ich habe meinen Kuchen noch mit Fondantsternen und goldenen Zuckerperlen verziert.




Ein paar Lebkuchensterne habe ich zuerst mit einem großen Ausstecher ausgestochen
und in der Mitte noch mit einem kleineren.
Diese Sterne habe ich mit einer Schnur an Tannenzweigen befestigt :-).






Bezugsquellen:
 Sternausstecher, Weihnachtsserviette,
Nussschälchen, marmoriertes Papier, Garnspule:
Anthropologie


Ich wünsche Euch einen schönen Abend,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne




Kommentare:

Home and Lifestyle hat gesagt…

It looks wonderful and delicious!!

Hugs, Ingrid

scrapkat hat gesagt…

Danke für die leckeren Rezepte <3
Gruß scrapkat

Lilli und Lotta hat gesagt…

Absolut zauberhaft, liebe Yvonne! Ich bin auch gerade am backen, mal sehen, ob´s was wird :-)
Das marmorierte Papier scheint ausverkauft zu sein, soooo schade!

Liebe Grüße
Maike

knitgudi hat gesagt…

Wunderbar - optisch ein Gedicht! Ich bin mir sicher, dass sie auch köstlichst schmecken!
Liebe Grüße
Knitgudi

kiki hat gesagt…

Liebe Yvonne,
Sterne haben wir gestern auch gebacken, aber längst nicht so wunderschöne!!!
Die Ausstecher könnte ich mir ja glatt zum Nikolaus selber schenken :)
Und wie immer so wunderschön in Szene gesetzt! Dir und deinen Lieben weiterhin eine
stimmungsvolle Adventszeit,
Kiki

angie hat gesagt…

total süße bilder!!! danke für das rezept, angie

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Yvonne,
Ich bin ganz verzaubert von Deinen wunderschönen Bildern und den Leckereien :-)
Herzliche Grüße,
Sabine

Sophie Kunterbunt hat gesagt…

Liebe Yvonne,

das sieht Zoo unfassbar lecker aus. Da bekomme ich sofort Appetit!

Schöne Bäumchen!

Liebste Grüße
Sophie

Urban Concourse hat gesagt…

oh wow das schaut so süß aus. gute idee...^^
https://www.youtube.com/user/Mundt182

white and vintage hat gesagt…

Hallo Yvonne,
das Lebkuchenbäumchen ist total süß. Deko und Nascherei in einem. Toll!
Wünsche dir noch einen schönen Nikolausabend.
Christine

filzkugelteppiche hat gesagt…

O mein Gott! Es sieht super lecker aus! Danke für das Rezept!
LG, Kitti von FilzKugelTeppiche

Laura Hager hat gesagt…

That cake looks amazing! I just found your blog from Pinterest and I love it! I can't wait to try making your recipes.