Oreo-Cheesecake-Eis und Heidelbeer-Creme Mini-Pies



Wir haben am Wochenende das erste Eis am Stiel für dieses Jahr
gemacht.

Und zwar mit ein paar unserer Lieblingszutaten, wie Oreokeksen,
Erdbeeren und Heidelbeeren.


Außerdem gab es kleine Mini-Pies mit 
Cremefüllung und das ganze in Blütenform :-).

Ein paar Pies in offener, und die anderen in geschlossener Blütenform.



Heidelbeercreme-Pies in Blütenform

Teig:
175 gr. Mehl
75 gr. kalte Butter
35 ml kaltes Wasser
1 Päckchen Vanillezucker

Füllung:
150 gr. Heidelbeeren
2 EL Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
1 TL Speisestärke

150 gr. Frischkäse Doppelrahmstufe
2 EL Zucker
1/2 TL Abrieb Bio-Zitrone
100 gr. Sahne
1 Päckchen Vanillezucker

großer Blütenausstecher Durchmesser ca. 10 cm (oder größer)
Hülsenfrüchte zum blindbacken
Muffinblech und/oder Weckgläser (Füllmenge ca. 160 ml)
Mehl, Salz und Vanillezucker zusammen mit der kalten Butter und dem Wasser in
eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
 3 mm dünn ausrollen und mind. 10 cm große Blüten ausstechen.
Für die geschlossenen Blüten: ein Muffinblech einfetten und die Teigblüten hineindrücken. 
Hülsenfrüchte einfüllen und bei 180 Grad Unter-/Oberhitze Boden backen, bis sie anfangen
leicht goldbraun zu werden (Dauer ca. 15 min.).
Blüten im Muffinblech auskühlen lassen, danach vorsichtig herausnehmen.
Für die offene Blütenform: Weckgläser am Rand und ca. 1 cm innen einfetten.
Blüte auf das Weckglas legen und leicht eindrücken, so dass innen eine Mulde entsteht.
Die Blütenblätter sollen über den Rand stehen!
Mit Hülsenfrüchten  auffüllen und im Backofen (wie oben) ca. 20 min. backen.
Herausnehmen wenn sie goldbraun werden.
Abkühlen lassen und von den Gläsern entfernen.
.
Heidelbeeren mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote in einen kleinen Topf geben. Alles aufkochen lassen und ca. 2 min. köcheln lassen.
Speisestärke mit ein bisschen Wasser glatt rühren und die Heidelbeeren damit binden.
Nochmal ganz kurz aufkochen lassen, von der Herdplatte ziehen.
Vollständig abkühlen lassen.
Sahne mit Vanillezucker steif schlagen.
Frischkäse mit den abgekühlten Blaubeeren, dem Zucker und dem Abrieb der Zitrone cremig rühren.
Sahne unterheben.
Alles in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle füllen und 
die Pies damit befüllen.

 Besonders lecker zu den Pies schmeckt ein Eistee von Tafelgut.
Viele leckere Sorten findet ihr HIER.



Oreo-Cheesecake-Beeren Eis
(für ca. 8 Stück)

6 Oreokekse
175 gr. Frischkäse Doppelrahmstufe
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
Mark von 1 Vanilleschote
80 gr. Puderzucker
120 ml Milch
120 ml Sahne

130 gr. Erdbeeren oder Heidelbeeren

Oreokekse trennen und Füllung in eine Schüssel geben.
Kekse in feine Krümel mahlen und beiseite legen.

Alle Zutaten oben (ausser den Beeren) und die Oreofüllung zu 
einer glatten Masse verrühren. 
Beeren pürieren und unterfüllen.
Für einen Marmoreffekt ein bisschen Creme ohne die Beeren beiseite stellen.
In der restlichen Creme die pürierten Beeren rühren.
Zuerst von der Beerenmischung 2-3 EL oder mehr in Eisförmchen einfüllen und dann
diese für 15-20 min. in das Gefrierfach stellen.
Danach 1-2 EL der Vanillemischung auf das Erdbeereis geben.
Wieder 15-20 min. ins Gefrierfach stellen und danach mit der restlichen Beerencreme auffüllen.
Wenn die Eisförmchen bis oben hin gefüllt sind, das Holzstäbchen hineinstecken und die Oreokekskrümel darauf geben und leicht andrücken.
Das Eis nochmal mind. 5 Stunden oder über Nacht in das Gefrierfach stellen.
Bezugsquellen:
Eistee von Tafelgut: Shabby Style
Keramikplatte:  3PunktF


Mehr Eisrezepte findet ihr übrigens HIER aufgelistet mit entsprechendem Link.



Ich wünsche Euch noch einen schönen, restlichen Muttertag.

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne





Kommentare:

Kerstin Lungmuss - Rizi - hat gesagt…

Allein schon die Fotos lassen mir das Wasser im Munde zusammenlaufen. Einfach köstlich. Vielen Dank für die Rezepte. Der Sommer ist nicht mehr weit und die Temperaturen steigen ...da kommt so eine Leckerei doch gerade recht.
Einen lieben Gruß, Kerstin

Lady Stil hat gesagt…

Hi Yvonne,
Oreos.....muss ich mir ausdrucken....mit Oreos lässt sich mein Sohn super
zu mehr Lern-action erpressen ;-)))))

Liebe Grüße,
Moni

Lotti. hat gesagt…

Das sieht wirklich super aus *.*

Franzy vom Schlüssel zum Glück hat gesagt…

hmmmm
sieht total lecker aus!
Meine Eismach-Künste beschränken sich auf fertige smoothei sin Formen gießen.
Aber ich glaube ich sollte auch mal so ein Milcheins ausprobieren..
sieht auf jeden FAll super lecker aus!

Danke fürs Zeigen!

Ganz viele liebe grüße!

Franzy

P.S. Ich hab noch bis Ende des Monats mein erstes Gewinnspiel auf dem Blog laufen.... ich würd mich total freuen,wenn du dabei bist. (macht ja keinen Spaß mit nur eienr HAnd voll Leuten ):) )

Doris Kern hat gesagt…

Liebe Yvonne,
dein selbstgemachtes Eis sieht so traumhaft aus - erinnert mich an einen perfekten sommerlichen Tag mit viel Freude und Lachen :-)
Ganz liebe Grüße,
Doris

malachit schatulle hat gesagt…

Liebe Yvonne, zauberhaft das Ganze! Hast du bei diesem Teig Erfahrung mit verschiedenen Mehlsorten? Was würde alternativ zu Weizenmehl technisch gesehen noch gehen, dass der Teig nicht bröselt? Danke dir.
Liebe Grüße, Tania.

Manu hat gesagt…

Tolle Idee, dieser "Oreo-Boden" wenn man es denn so ausdrücken kann... ;)

LG

Janne von meeresrauschen hat gesagt…

Was für eine tolle Rezeptidee, danke!
Gerade jetzt wo es wieder wärmer wird, ist selbst gemachtes Eis einfach wunderbar.
Ich werde es garantiert mal ausprobieren :-)

Liebe Grüße,
Janne von meeresrauschen

Rebecca hat gesagt…

Ich hab mir letztes Jahr auch Holzstiele für Eis gekauft, liegen immer noch in der Schublade :P Aber dieses Jahr mach ich das gaaanz sicher :D
LG, rebecca

glitzergruen hat gesagt…

Mmmh, lecker, lecker! Ich liebe deine Eisrezepte über alles ;-)
LG, Sonja

tani hat gesagt…

Huhu,
das sieht ja echt lecker aus :) Da bekommt man Lust Eis am Stiel zu machen.
Wo hast du denn die schönen Formen für Eis am Stiel her?

Liebe Grüße
Tanja

Susanne Kästner hat gesagt…

Ich liebe Eis und deine Rezepte sehen ja sooooo verführerisch aus! Wie gerne würde ich jetzt davon eins essen...verdammt, ich habe jetzt Heißhunger auf Eis ;-)

Liebe Grüße
Susanne von http://froeken-su-kreativ.blogspot.de/

Jacqueline hat gesagt…

Verführerisch lecker sieht das Eis aus! Davon könnte ich jetzt auch eins essen! :) Du hast immer so viele tolle Sachen auf deinem Blog,... du kannst dich auch auf meinem Blogroll finden. :)

Liebe Grüße

Jacqueline

Silke hat gesagt…

Was für traumschöne Fotos! Wenn mir jetzt noch jemand die feinen Sachen backen würde ... aaaahhhh...
So ästhetisch und schön, supertoll! Danke für die Inspiration!
Silke

detailmagic hat gesagt…

Wow, das sieht aber köstlich aus! Da bekommt man sofort Appetit drauf ;)

Isabell&Linda hat gesagt…

OMG wie lecker das aussieht. Das müssen wir unbeding auch mal ausprobieren!!! schaut doch auch mal bei uns vorbei : http//:fashionhome-li.blogspot.com

UNICO, Kerstin NIkolaus hat gesagt…

Wunderschön sieht das aus und richtig lecker!!!!!! Die Beerenfarben sind super aufeinander abgestimmt und der Flieder passt toll dazu!Das Eis werde ich auf alle Fälle mal für meine Kinder machen. Die lieben selbstgemachtes Eis am Stil......

LG Kerstin

Ingegerd Ribers hat gesagt…

Liebe Yvonne, mal wieder wunderschöne Bilder. Es macht immer Spass dein Blog zu besuchen. Danke :-) herzliche Grüße von ingegerd

Yvonne - Frl. Klein hat gesagt…

Liebe Tania,
entschuldige bitte die sehr späte Antwort. Ich habe Pie-Teig bisher nur mit Weizenmehl gemacht. Meinst du einen Teig der glutenfrei ist?
♥♥♥ Yvonne

Märta hat gesagt…

Wow, das hört sich so lecker an, da muss ich unbedingt mal ausprobieren. :)
Ich hoffe dass ich bald auch viele solcher Rezepte auf meinem Blog anbieten kann, ich bin ganz neu dabei und freue mich schon auf viele viele Einträge.
Liebe Grüße
Märta
http://cupcakesneedlesandlife.blogspot.de/?m=1