Winterliche Brombeer-Cassis-Torte



Heute gibt es ein Rezept für eine winterliche Brombeer-Cassis-Torte,
die hervorragend in die Adventszeit passt.



Als Zutat habe ich die die leckere
verwendet. 
Von Darbo findet ihr viele, sehr leckere Sorten.
Einen Überblick könnt ihr euch hier verschaffen.





Und hier ist das Rezept:


Winterliche Brombeer-Cassis-Torte

{2 Springformen 15 -18 cm}



Teig:

300 gr. Mehl

1 TL Backpulver

240 gr. Butter - Raumtemperatur

170 gr. Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

200 ml Milch

3 Tropfen Bittermandelaroma

5 Eiweiß – Gr. L - Raumtemperatur



Füllung und Frosting:

75 gr. Brombeeren (frisch oder TK-aufgetaut)

100 gr. Sahne

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

150 gr. Butter (zimmerwarm)

4 EL Puderzucker

1 TL gemahlener Zimt

250 gr. Doppelrahmfrischkäse

2 EL Darbo Fruchtreich Brombeer-Cassis fein passiert






100 gr. weiße Kuvertüre

TK und/oder frische Brombeeren

Rosmarinzweige








  1. Zwei runde Backformen mit einem Durchmesser von 15 – 18 cm am Boden mit Backpapier auslegen und die Seiten einfetten.
  2. Den Backofen auf 180 C vorheizen
  3. Mehl mit Backpulver mischen.
  4. Butter mit Zucker und Vanillezucker 2 min. lang sehr cremig rühren.
  5. Milch mit Bittermandelaroma mischen.
  6. 1/3 der Mehlmischung zur Buttermischung geben und mit dem Handrührgerät kurz, aber gründlich verrühren. Die Hälfte der Milchmischung hinzufügen und weiterrühren bis alles kombiniert ist. Anschließend das 2/3 der Mehlmischung hinzufügen und weiterschlagen bis alles gut verrührt ist. Die zweite Hälfte der Milch dazugeben und wie gehabt verrühren. Mit der letzten Mehlmischung  enden und alles gut miteinander verrühren.
  7. In eine hohe Rührschüssel die fünf Eiweiß geben und steif schlagen, bis das Eiweiß Spitzen zieht.
  8. Danach das Eiweiß unter den restlichen Teig heben. Das Eiweiß sollte zügig, aber gründlich darunter gehoben werden.
  9. Teig auf die beiden Backformen gleichmäßig verteilen und 35-40 min. im Backofen Unter-/Oberhitze backen.
  10. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig bereits durch ist. Danach aus dem Backofen nehmen
  11. Böden 10 min. in der Form ruhen lassen, danach auf der Form stürzen und in Frischhaltefolie einschlagen. Darin vollständig auskühlen lassen.



Für das Frosting:

1.       Brombeeren pürieren und durch ein Sieb streichen.

2.       Sahne mit Vanillezucker steif schlagen.

3.       Butter mit Puderzucker cremig schlagen.

4.       Zimt, Frischkäse, Fruchtreich Brombeer-Cassis und Brombeerpüree hinzugeben und alles cremig rühren.
Sahne unterheben.

5.       1 EL Fruchtaufstrich auf den ersten Boden streichen und 1/3 der Creme auf den ersten Tortenboden geben und mit dem zweiten Boden belegen.

6.       Restliche Creme auf und um die Torte mit einer kleinen Winkelpalette streichen.

7.       Für 1-2 Stunden kühl stellen.

8.       Vor dem Servieren, die Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

9.       Vorsichtig die Kuvertüre auf die Torte geben und leicht über die Ränder laufen lassen.

10.   Mit Beeren und Rosmarin-Zweigen dekorieren.








Ich wünsche Euch eine schöne, neue Woche!

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne






Kommentare:

Gabi hat gesagt…

Die Torte macht einfach nur Lust ❤️
Liebe Grüße
Gabi

Elsa \ Spirellis Allerlei hat gesagt…

Oh,
ein sehr schöner Kuchen und schon in frostiger Optik. Ein sehr schicker Sonntagskuchen ;)

Ganz liebe Grüße
Elsa

minttraum hat gesagt…

Da bekomme ich doch glatt am späten Abend noch Lust auf Brombeer-Cassis-Torte. Das Rezept ist abgespeichert und wird bald ausprobiert. Ich mag deine süsse Tortendekoration sehr.
Dir eine gute Nacht.
Lieben Gruss
Mandy

Pia hat gesagt…

So beautiful! <3

leni pepunkt. hat gesagt…

wow, wie hübsch ist das Törtchen denn bitteschön schon wieder??? ♥♥♥

Manu hat gesagt…

Wieder so wunderschön! Und bestimmt sehr lecker!

LG

scrapkat hat gesagt…

Oh was ein lecker Törtchen :) Danke für die Anregung und das Rezept!
Gruß scrapkat

b-patterns schöne Schnitte hat gesagt…

Da ich ohne die Torte zu probieren, nicht weiß, wie und ob sie schmeckt - wenngleich - ich absolut davon überzeugt bin, so möchte ich doch zumindest folgendes hinterlassen: Die Farbkomposition Deiner Fotografien ist einfach wunderbar. Wie aus einem trendy und liebevoll gestaltetem Kochbuch entsprungen. Perfekt. Könnte gut sein, dass ich das Rezept - so animiert - auch ausprobiere ;-). Liebe Grüsse, Ingrid B.

Corinche hat gesagt…

Wow. ..Die Torte sieht sehr sehr lecker aus 😋

Norman Smith hat gesagt…

Vielen Dank für Ihre Rezepte zur Vornahme dieser fabelhaften und leckeren Kuchen .

Edyta Guhl hat gesagt…

Was für eine Torte- ein Wintertraum :-)

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Yvonne,
Deine Torte ist ein Traum :-)
Bildschön und aufgeschnitten sieht sie sehr ansprechend aus, tolle Farben.
Die Marmelade von d'arbo kenne ich gar nicht.
Herzliche Grüße,
Sabine

Bumblebee Hill hat gesagt…

Liebe Yvonne,
die Torte ist so schön, dass man sie gar nicht anschneiden möchte.
Die Rosmarinzweige als Tannenbäumchen sind der Hammer!

Liebe Grüße,
Sabine

erdbeerqueen hat gesagt…

Hallo, das ist aber ein schöner Blog. Bin gerade auf der Suche nach Weihnachtsplätzcheninspirationen auf einen alten Post von dir gestoßen. Gefällt mir alles richtig gut.
Liebe Grüße von der Erdbeerqueen
erdbeerqueen.wordpress.com

ckliving hat gesagt…

Das sieht sooo lecker und bezaubernd aus, fast zu schade zum Essen. Da krieg ich doch echt Lust, auch mal wieder eine Torte zu backen.

Liebe und Licht, Lissa

Jules today is hat gesagt…

Wow die sieht einfach unglaublich fantastisch aus!!! Und auch so hübsch fotografiert.
Grüße
Annie
todayis.de

puravida13 hat gesagt…

Liebe Yvonne,

WOW !!! Sieht die lecker aus - Deine Brombeer - Cassis - Torte !! Ich bin allein von der Optik hin und weg !! Und ich habe mir fest vorgenommen, Sie so bald wie möglich auch auszuprobieren ! Hoffe, Sie gelingt mir dann genauso gut ;-)

Vielen Dank für das tolle Rezept und immer für Deine tollen Inspirationen !

Hab noch einen schönen Tag !

Liebe Grüße, Alexandra

aufspapiergebracht hat gesagt…

Die Torte nachbacken - nein, das würde ich nie tuen. Egal wie gut oder einfach oder krisenerprobt das Rezept ist - allein deine Bilder und mein Resultat würden Lichtjahre auseinander liegen. Da liege ich lieber schmachtend vorm Bildschirm sitzen;))) Ein kalorienloser Traum.
Vielen lieben Dank und herzliche Grüße von um die Ecke Elisabeth

Sarah hat gesagt…

Ich backe das Rezept grad nach. Mir ist nicht klar, wann die geschlagene Sahne bei der Füllung hinzu kommt?

Yvonne - Frl. Klein hat gesagt…

Liebe Sarah,
ich hab es oben ergänzt (im Rezept). Die Sahne hebst du unter, nachdem du den Frischkäse und co. zur Buttermasse gegeben hast. Also zum Schluss.
♥♥♥ Yvonne

SarahNicolaus hat gesagt…

Danke, dann habe ich ja alles richtig gemacht :-)